„Verstehen Sie Spaß?“ ohne Chance auf Sieg

"Das Supertalent" war am Samstag erneut der große Quotenhit, auch wenn es die Zahlen der Vorwochen deutlich verfehlte. 3,63 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 35,1%, 6,52 Mio. Gesamt-Zuschauer für 23,2%. Vor einer Woche gab es noch 40,7% und 26,8%. Kräftig unter die Räder kam dennoch die ARD-Show "Verstehen Sie Spaß?", dir nur 3,58 Mio. Leute (13,1%) einschalteten. Dafür punktete Das Erste mit der "Sportschau". Sehr freuen kann sich kabel eins - über die Top-Quoten von "Navy CIS".

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Trotz der klaren Verluste gegenüber den Vorwochen war "Das Supertalent" natürlich nicht zuschlagen. 3,63 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die RTL-Show – der schwächste Wert seit 2009, doch der schärfste direkte 20.15-Uhr-Kontrahent "Der Kaufhos Cop" erreichte bei Sat.1 nur 1,54 Mio., also ganze 42% der Supertalent"-Zuschauer. Auch die Ränge 2 und 3 der Tages-Charts gehen an RTL: "Kaya Yanar & Paul Panzer – Stars bei der Arbeit" sahen um 22.20 Uhr 2,30 Mio. (24,2%), "Ich bin Boes" ab 23.15 Uhr noch 1,54 Mio. (20,2%). Bei Sat.1 war nur "Der Kaufhaus Cop" mit seinen 12,8% stark, "Lizenz zum Heiraten" fiel danach mit 0,66 Mio. auf miese 7,6%.

Schwach lief der Abend für ProSieben: Für "King Arthur" entschieden sich nur 0,97 Mio. 14- bis 49-Jährige (9,7%), die Free-TV-Premiere von "Open Graves" kam mit 0,63 Mio. sogar nur auf 7,9%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich die Bundesliga-"Sportschau" an die Spitze, 1,29 Mio. junge Zuschauer bescherten ihr den Vorabend-Sieg mit 22,0%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" kam danach auf 1,29 Mio. und 16,7%, "Verstehen Sie Spaß?" auf allenfalls solide 0,70 Mio. und 6,8%. Auch der Boxkampf von Sebastian Sylvester war mit 0,46 Mio. und 7,0% nicht gerade ein Hit. Im ZDF versagte "André Rieu – Wien, du Stadt meiner Träume" mit 0,20 Mio. und 1,9% komplett, "das aktuelle sportstudio" war um 23 Uhr mit 0,74 Mio. und 10,5% hingegen wieder ein großer Hit.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich die kabel-eins-Serie "Navy CIS" durch. 1,04 Mio. sahen um 22.20 Uhr zu – grandiose 11,0%. Die Folge um 21.15 Uhr erreichte ebenfalls gute 7,6%, die um 20.15 Uhr immerhin ordentliche 6,2%. Auch "Numb3rs" war um 23.15 Uhr noch stark – mit 0,69 Mio. und 9,9%. Überhaupt nicht mithalten konnten da Vox und RTL II: Bei Vox enttäuschte "After the Sunset" mit 0,48 Mio. und 4,6%, bei RTL II "Dragon Ball Z – Der Film" mit 0,38 Mio. und 3,7%.

Zufrieden kann hingegen Sky sein – zumindest mit seinen Nachmittags-Zahlen der Bundesliga. 0,39 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 15.30 Uhr zu – gewohnt starke 9,6%. Für die Konferenz entschieden sich dabei 0,16 Mio., für das stärkste Einzelspiel zwischen Hoffenheim und Bayern München sogar 0,19 Mio. Das Abendspiel zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln kam dann aber nur noch auf 0,13 Mio. junge Zuschauer und 2,0%, "Samstag Live!" sahen 0,00 Mio. (0,0%).

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann "Das Supertalent" trotz der Zuschauerverluste – und das ähnlich souverän. Mit 6,52 Mio. Zuschauern schlug die RTL-Show den stärksten direkten Konkurrenten "André Rieu – Wien, du Stadt meiner Träume" (3,75 Mio.) mit einem Vorsprung von fast 3 Mio. Sehern. "Verstehen Sie Spaß?" folgt mit 3,58 Mio. und 13,1% erst dahinter. Dafür lief es vor 20.15-Uhr im Ersten besser: Die Bundesliga-"Sportschau" erzielte mit 4,39 Mio. 25,4%, die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 5,55 Mio. 23,8% – die beiden Programme eroberten sich damit die Plätze 2 und 3 der Tages-Charts.

Abseits der drei großen Sender lief es für "Der Kaufhaus Cop" von Sat.1 am besten: 2,11 Mio. reichten aber nur für 7,6%. Direkt dahinter folgt die kabel-eins-Serie "Navy CIS", die um 22.20 Uhr mit 2,04 Mio. 8,6% einfuhr. ProSieben kam mit "King Arthur" auf 1,71 Mio. Zuschauer und musste sich damit auch dem Krimi "Föhnlage" geschlagen geben, der im Bayerischen Fernsehen 1,71 Mio. Leute lockte und sich mit 6,2% das Drei- bis Vierfache der Sendernormalwerte erkämpfte. Vox kam mit "After the Sunset" auf 0,93 Mio. Seher, RTL II mit "Dragon Ball Z – Der Film" nur auf 0,46 Mio. Damit verloren die beiden Prime-Time-Programme auch gegen die Sky-Bundesliga vom Nachmittag: 0,95 Mio. bescherten ihr ab 15.30 Uhr 10,0%. Die Konferenz sahen dabei 0,55 Mio., das stärkste Einzelspiel zwischen Hoffenheim und Bayern München 0,27 Mio. Herthas Sieg gegen Köln verfolgten ab 18.30 Uhr noch 0,37 Mio. (1,9%), "Samstag Live!" ab 20.45 Uhr nur 0,05 Mio. (0,2%).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige