„Der Mann mit dem Fagott“ endet ordentlich

Zum riesigen Erfolg ist der Udo-Jürgens-Zweiteiler "Der Mann mit dem Fagott" nicht geworden, doch Teil 2 legte am Freitag bei den Marktanteilen immerhin noch leicht zu. 4,16 Mio. sahen den Abschluss des Films, darunter 0,78 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile von 14,5% und 7,8% liegen relativ komfortabel über den Normalwerten der ARD. Der Tagessieg ging bei Jung und Alt aber an RTL: Günther Jauchs "Wer wird Millionär?" gewann mit 5,79 Mio. Zuschauern und 2,07 Mio. 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit den 2,07 Mio. Quizfans (20,5%) war "Wer wird Millionär?" an einem weiteren sommerlichen und daher TV-feindlichen Tag das einzige Programm, das die 2-Mio.-Marke übersprang. In den Tages-Charts folgen dahinter zwei weitere RTL-Programme: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,76 Mio. und 22,7%, sowie "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden" mit 1,71 Mio. und 18,7%. Schärfster RTL-Konkurrent – sofern der Begriff "scharf" hier überhaupt genannt werden kann – war der Sat.1-Film "Die Geheimnisse der Spiderwicks", der mit 1,30 Mio. 14- bis 49-Jährigen und guten 12,9% meilenweit hinter "WWM" landete. Um 22.10 Uhr fiel "Genial daneben" mit 0,70 Mio. auf sehr unschöne 7,5%.

Unter dem Soll blieb ProSieben mit seinem gesamten Abendprogramm. So blieb die Premiere von "Treasure Guards – Das Vermächtnis des Salomo" mit nur 1,01 Mio. jungen Zuschauern bei unbefriedigenden 10,0% hängen, der "Todeszug nach Yuma" fiel danach mit 0,69 Mio. auf 9,3%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen schaffte nur eine Prime-Time-Sendung den Sprung über die 10%-Marke – die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 0,86 Mio. und 10,4%. "Der Mann mit dem Fagott" erzielte um 20.15 Uhr wie erwähnt ordentliche Werte von 0,78 Mio. und 7,8%, das "Udo Jürgens live 2006"-Konzert hievten 0,80 Mio. sogar auf 8,2%. Im ZDF war "Der Alte" mit 0,70 Mio. und 7,2% relativ erfolgreich, die "SOKO Leipzig" erreichte 0,71 Mio. und 6,8%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich ein Late-Night-Programm an die Spitze der Tages-Charts. Um 23 Uhr sahen nämlich 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährige "Law & Order: Special Victims Unit" – ein grandioser Marktanteil von 13,5%. Nur RTL hatte so spät noch mehr Zuschauer. Die 22.10-Uhr-Folge der Serie erreichte zudem Werte von 0,94 Mio. und 10,0%, "CSI: Miami" und "CSI" kamen um 20.15 Uhr und 21.10 Uhr auf 7,8% und 8,5%. Teilweise zufrieden kann auch kabel eins sein: Zwar blieb "Castle" um 20.15 Uhr bei schwachen 4,9% hängen, doch "Criminal Minds" kletterte nach soliden 5,6% um 21.15 Uhr mit einer weiteren Folge um 22.15 Uhr auf starke Zahlen von 0,75 Mio. und 8,1%. Auch "Cold Case" übersprang die Sender-Normalwerte nach 23 Uhr mit 7,7%. Nicht mithalten konnte RTL II: "Jackie Chan’s First Strike" blieb bei 5,8% (0,58 Mio.) hängen, "Harte Ziele" sogar bei 5,1%.

 Damit verlor RTL II sogar beinahe gegen Super RTL und "Disneys Phineas und Ferb – Quer durch die 2. Dimension": Dort kletterte der Marktanteil um 20.15 Uhr mit 0,57 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 5,7%. Deutlich unter den Freitags-Normalwerten blieb die Bundesliga bei Sky: Nur 0,08 Mio. junge Fans entschieden sich für das Match zwischen Kaiserslautern und Stuttgart – ein Marktanteil von 0,8%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann "Wer wird Millionär?" den Tag – mit 5,79 Mio. Zuschauern und 20,3%. Der schärfste direkte Konkurrent, ZDF-Serie "Der Alte", landete mit 4,27 Mio. Sehern und 15,0% hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,34 Mio. / 17,3%) auf Platz 3. "Der Mann mit dem Fagott" folgt direkt dahinter auf Rang 4: 4,16 Mio. Zuschauer reichten dem Zweiteiler wie erwähnt für ordentliche 14,5%. Die "SOKO Leipzig" komplettiert die Top 5 mit 3,52 Mio. Sehern und 12,1%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich der Sat.1-Film "Die Geheimnisse der Spiderwicks" durch: 2,11 Mio. sahen zu – unschöne 7,4%. ProSiebens "Treasure Guards" folgen mit 1,94 Mio. und 6,8% vor der Vox-Serie "Law & Order: Special Victims Unit", die um 23 Uhr mit 1,92 Mio. auch hier auf einen grandiosen Marktanteil von 11,2% sprang. Bei kabel eins setzte sich "Criminal Minds" mit 1,28 Mio. Sehern durch, RTL II lockte mit "Jackie Chan’s First Strike" nur 0,92 Mio. Leute. Damit landeten kabel eins und RTL II auch hinter Super RTL. Dort sahen um 20.15 Uhr nämlich 1,35 Mio. Menschen (4,7%) "Disneys Phineas und Ferb – Quer durch die 2. Dimension", darunter übrigens 0,73 Mio. 3- bis 13-Jährige (45,6%!). Sky blieb auch im Gesamtpublikum unter den Freitags-Normalwerten: Nur 0,21 Mio. Fans sahen den Stuttgarter Sieg in Kaiserslautern – 0,7%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige