Die beliebtesten Job-Portale Deutschlands

Bekanntheit ist nicht alles: Nach einer aktuellen Studie von Nielsen ist Monster.de die bekannteste Jobbörse Deutschlands. Damit ist das US-Portal jedoch noch lange nicht das beliebteste Netz-Angebot. MEEDIA hat sich die Nutzerzahlen der größten Job-Portale und –Suchmaschinen angesehen. Mit 1,8 Millionen Unique Visitors führt die Arbeitsagentur klar das Ranking an, gefolgt von der Springer-Tochter Stepstone mit 1,1 Millionen Unique Visitors. Monster.de folgt mit 920.000 Unique Visitor erst auf Position drei.

Anzeige

Knapp hinter den Top-Angeboten folgen die Plattformen von meinestadt.de mit 910.000 Unique Visitors und experteer.de mit 840.000. Weit abgeschlagen von den Top 5 klicken jeweils 350.000 einzelne Besucher Gigajob.com und Backinjob.de an. Das Job-Portal der Scout24-Gruppe kommt auf 320.000 Unque Visitors. Die Schlusslichter in dem Ranking bilden Stellenanzeigen.de mit 240.000 und jobware.de mit 160.000 Unique Visitors.
Auch beim Rankig der verfügbaren Stellenanzeigen führt das Portal der Arbeitsagentur. Knapp 890.000 Jobs und etwa 190.000 Ausbildungsstellen bietet die Seite. Bei den privaten Börsen schwanken die Zahlen der freien Stellen sehr stark. So gibt Stepstone knapp 60.000 Anzeigen in Deutschland und mehr als 400.000 innerhalb Europas an. Jobscout24.de zählt dagegen 250.000 freie Stellen.

Die Jobsuchmaschinen stellen ihre Jobangebote auf Grundlage von Börsen und der Stellenanzeigen auf Unternehmensseiten zusammen. Kimeta.de verspricht dabei über 1,5 Millionen freie Stellen zu finden, ist aber mit lediglich 350.000 Unique Visitors nur auf Platz drei im Ranking. Die beliebteste Suchmaschine ist jobrapido.de mit 830.000 Unique Visitors. auf Platz zwei kommt indeed.de mit 760.000 einzelnen Besuchern. Die Suchmaschinen jobworld.de und jobisjob.de kommen nur auf 290.000 und 220.000 Unique Visitors.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige