Wirtschaft spart Milliarden durch Google

Studien, in denen Unternehmen sich selbst loben, sind immer so eine Sache: Die Zahlen, die Google zu seinem zehnten Deutschland-Geburtstag am heutigen Dienstag nun vorlegt, sind allerdings in der Tat ganz schön beeindruckend. So kommt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) unter anderem zu dem Ergebnis, dass die einheimischen Unternehmen durch die schnelle Recherche mit der Google-Suche pro Mitarbeiter und Tag durchschnittlich 6,84 Euro einsparen würden.

Anzeige

Die wohl erstaunlichste Zahl der Ego-Studie des Web-Giganten ist jedoch, dass jeder bei Google investierter Werbe-Euro den Umsatz bei den befragten 11.000 Unternehmen um durchschnittlich 12 Euro steigen soll. "Davon entfallen acht Euro auf den Online-Handel, weitere vier Euro Umsatz werden zudem über klassische Vertriebskanäle erzielt ("ROPO-Effekt": research online, purchase offline)", erklärt die Unternehmensmitteilung.

Tatsächlich scheint Google vor allem als Marketingtool sehr gut für Unternehmen zu funktionieren. So gaben die befragten Firmen an, dass nach dem Einsatz von AdWords ihre Kundenkontakte und der Umsatz im Schnitt um ein Viertel zugenommen hätten.

“Der deutsche Mittelstand hat in den vergangenen zehn Jahren sehr viel stärker das Potenzial nutzen können, das ihm durch das Internet geboten wird. Uns freut, dass Google-Produkte dabei einen Beitrag leisten, sagt Google-Deutschland-Chef Stefan Tweraser. "Gemeinsam mit der deutschen Wirtschaft werden wir daran arbeiten, kleine und große Unternehmen im Internet noch erfolgreicher zu machen.”

Zudem kommt die Untersuchung zu dem Ergebnis, dass bei den befragten Firmen durchschnittlich mehr als vier Google-Produkte wie unter anderem die Suche, Mail oder Maps regelmäßig zum Einsatz kommen. „Die Unternehmen nutzen Google wie ein Schweizer Taschenmesser", sagt Professor Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft. "Sie wählen sehr strategisch verschiedene Google-Werkzeuge aus, um ihre Geschäfte voranzubringen." Hürther ergänzt noch einmal höchst plakativ: „Wirkungsvolle Online-Tools sind heute entscheidend für Umsatz, Produktivität und Innovationsfähigkeit vieler Unternehmen. Das macht den Faktor Google für die deutsche Wirtschaft aus".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige