„Wickie“ haut die Konkurrenz um

Feierlaune bei Sat.1: Der Sender hat den Prime-Time-Kontrahenten am Freitagabend klar die Rücklichter gezeigt. Verantwortlich dafür war "Wickie und die starken Männer". Der Film lockte um 20.15 Uhr 3,36 Mio. 14- bis 49-Jährige - ein Traum-Marktanteil von 30,1%. Auch im Gesamtpublikum gewann "Wickie" mit 5,92 Mio. Sehern und 19,5%. Der aus Jugendschutzgründen erst um 22 Uhr gezeigte "Polizeiruf 110" fand kein allzu großes Publikum: 2,70 Mio. reichten nur für 12,1%.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 3,36 Mio. jungen Zuschauer sind für Sat.1 die beste Zuschauerzahl des Jahres, sieht man von vier Champions-League-Halbzeiten aus den Monaten Februar und April ab, die noch mehr junges Publikum anlockten. "Wickie und die starken Männer" beflügelte auch das direkt folgende Programm: Das Making of zum neuen Kinofilm "Wickie auf großer Fahrt" erreichte ab 22.10 Uhr noch 1,82 Mio. 14- bis 49-Jährige und 17,0%. "Genial daneben" rutschte um 22.40 Uhr trotz der Vorlage aber auf unbefriedigende Werte von 0,83 Mio. und 10,0%. Schärfster Konkurrent war in der Freitags-Prime-Time RTL: "Wer wird Millionär?" kam mit 1,93 Mio. jungen Zuschauern auf solide 17,2%. "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden" landete mit 1,59 Mio. bei 16,6% und "H wie Hartwich" mit 1,02 Mio. bei unschönen 14,1%. Besser lief es für RTL am Vorabend – 2,23 Mio. bescherten "GZSZ" dort 6,6%, auch "RTL aktuell" (23,2%) und "Alles was zählt" (20,4%) knackten die 20%-Marke.

ProSieben blieb um 20.15 Uhr zunächst schwach: "Der Staatsfeind Nr. 1" konnte "Wickie" nichts entgegen setzen, blieb mit 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei 10,7% hängen. "Matrix Revolutions" kletterte ab 22.40 Uhr aber auf Top-Werte: 1,00 Mio. reichten zu später Stunde für tolle 15,9%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen lief der hochgelobte, aus Jugendschutzgründen aber erst ab 22 Uhr gezeigte "Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun". Nur 0,55 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – unbefriedigende 5,8%. Um 20.15 Uhr war "Nach der Hochzeit bin ich weg!" mit 0,52 Mio. und 4,7% noch erfolgloser, die "Tagesthemen" fielen dazwischen gar auf miserable Werte von 0,33 Mio. und 2,9%. Erfolgreicher: die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 0,73 Mio. und 8,2%. Das ZDF erzielte mit "Der Alte" und der "SOKO Leipzig" und Zuschauerzahlen von 0,72 Mio. und 0,76 Mio. jeweils ordentliche 6,5%.

In der zweiten Privat-TV-Liga erzielte "Das perfekte Dinner" von Vox mit 0,84 Mio. 14- bis 49-Jährigen (11,6%) die beste Zuschauerzahl des Tages. In der Prime Time hatte aber die kabel-eins-Serie "Criminal Minds" die Nase vorn, die um 22.10 Uhr 0,82 Mio. (8,2%) anlockte. "Castle" und die 21.15-Uhr-Folge von "Criminal Minds" waren mit 5,4% und 4,9% aber wenig erfolgreich. Das gilt auch für die Vox-Serien "CSI: Miami" (4,7%) und "CSI" (6,3%), die gegen "Wickie" keine Chance hatten."The Closer" kam um 22.10 Uhr auf bessere 7,8%.Relativ zufrieden kann hingegen RTL II mit seinen 20.15-Uhr-Zahlen sein: "Coyote Ugly" sprang mit 0,66 Mio. und 5,9% immerhin knapp über die Sendernormalwerte. "Jarhead" erreichte danach mit 5,7% ähnliche Zahlen.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann "Wickie und die starken Männer" das Rennen. Mit 5,92 Mio. und 19,5% sehen die Zahlen zwar nicht ganz so sensationell aus wie im jungen Publikum, doch immerhin setzte sich der Film auch gegen Dauersieger "Wer wird Millionär?" (5,80 Mio. / 19,2%) durch. ARD und ZDF landeten klar dahinter: Das Erste mit der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,37 Mio. / 16,7%) und "Nach der Hochzeit bin ich weg!" (4,26 Mio. / 14,0%), das ZDF mit "Der Alte" (4,17 Mio. / 13,5%). Den "Polizeiruf 110" sahen um 22 Uhr nur 2,70 Mio. Krimifans (12,1%) – das reichte nur knapp für eine Top-20-Platzierung.

Das Feld der restlichen Sender führt "Das perfekte Dinner im Schlafrock" an: 2,05 Mio. sahen um 19 Uhr bei Vox zu – 9,5%. In der Prime Time erreichte außer Sat.1, RTL, ARD und ZDF hingegen niemand die 2-Mio.-Marke. So blieb "Der Staatsfeind Nr. 1" von ProSieben bei 1,76 Mio. Sehern hängen, Vox lockte mit "CSI" 1,53 Mio. Zuschauer, kabel eins mit "Criminal Minds" um 22.10 Uhr 1,33 Mio. und RTL II mit "Coyote Ugly" nur 0,84 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige