Anzeige

Google+ erreicht 1,5 Prozent der deutschen Onliner

1,5 Prozent der deutschen Internetnutzer haben im August Google+ besucht. Wie Internet World Business aus einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) berichtet, erreichte gleichzeitig der Konkurrent Facebook erstmals eine Reichweite von über 50 Prozent. Google+ liegt damit kurz nach seiner Öffnung für alle Nutzer weit hinter MySpace, den VZ-Netzwerken, Xing und Wer-kennt-wen.

Anzeige

Vorwiegend junge, männliche, besser gebildete und Internet-affine User nutzen laut Internet World Googles Netzwerk. 93 Prozent von ihnen sind täglich im Netz, wobei von allen deutschen Internetnutzern lediglich 63 Prozent jeden Tag online sind. Google+-Nutzer sind zudem generell Social-Media-interessiert und verbringen viel Zeit in Netzwerken, auf Suchmaschinen, Blogs und beim Online-Shopping. 90 Prozent sind ebenfalls bei Facebook Mitglied, die Hälfte ist auch auf Xing aktiv. Google+-Mitglieder verbringen durchschnittlich doppelt so viel Zeit auf Facebook wie Nicht-Mitglieder.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige