taz steigert Umsatz und Gewinn

Auch wenn die Print-Auflage leicht schwächelt, hat die taz dank eines kräftigen Online-Wachstums mehr Leser als jemals zuvor. Das führt wiederum dazu, dass die Berliner ihren Gewinn im Jahr 2010 von 71.000 Euro auf rund 385.000 Euro steigern konnten. Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 24,9 Millionen Euro.

Anzeige

Im Web kam die tageszeitung im August auf 4,2 Millionen Vists. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Plus von elf Prozent. Die gedruckte Ausgabe kam im zweiten Quartal 2011 auf einen Gesamtverkauf von 53.809 Exemplaren. Das entspricht einem Minus von vier Prozent verglichen mit dem Vorjahr.

Dagegen stieg die Zahl der E-Paper-Abonnnten auf rund 3.200, die ein taz-Abo für zehn Euro abgeschlossen haben. “Das wird weiter steigen, weil man davon ausgehen kann, dass sich diese mobilen Geräte weiter verbreiten werden", sagte Geschäftsführer Kalle Ruch auf der Gesellschafterversammlung.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige