kabel eins holt Mega-Quoten mit Schalke

Na, ob das wirklich eine gute Idee von Sat.1 war, die Europa-League-Rechte an kabel eins weiterzureichen? Während kabel eins nämlich mit dem Schalke-Match und 3,26 Mio. Fans (14,1%) bis auf Platz 6 der Gesamtpublikums-Charts schoss, versagte Sat.1 mit seinen US-Serien. Für kabel eins sind die 3,26 Mio. die beste Zuschauerzahl seit mindestens zehn Jahren. Der Tagessieg ging unterdessen an den Staffelauftakt von RTLs "Alarm für Cobra 11" - sowohl im Gesamtpublikum, als auch bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,64 Mio. junge Zuschauer sahen die RTL-Actionserie – starke 21,9%. Auch die beiden "CSI"-Folgen waren danach mit 1,76 Mio. und 18,9%, bzw. 1,37 Mio. und 22,8% erfolgreich, am Vorabend punktete zudem "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,08 Mio. und 22,6%. Schärfster RTL-Konkurrent war ProSiebens "Schlag den Star", das mit 1,29 Mio. 14- bis 49-Jährigen allerdings bei schwachen 10,6% hängen blieb. "red!" kam danach sogar nur auf 0,93 Mio. und 10,1%. Sat.1 blieb mit seinen Serien sogar unter der 10%-Marke hängen – "Navy CIS: L.A." erreichte mit 1,07 Mio. 9,0%, "Hawaii Five-O" mit 1,10 Mio. 8,9%. Einen Tick besser lief es ab 22.15 Uhr für "Kerner", der mit 0,87 Mio. und 10,4% immerhin ins Mittelmaß kam.

Die große Quoten-Sensation des Tages waren aber eindeutig die Europa-League-Zahlen für kabel eins. Hatte der Sender in der Vergangenheit nicht wirklich mit ausgelagerten Sat.1-Fußballrechten punkten können, gab es diesmal auch im jungen Publikum Top-Werte. 1,26 Mio. (10,0%) sahen die erster Halbzeit des Schalke-Spiels, 1,27 Mio. (12,8%) Durchgang 2. Das Spiel von Hannover 96 kam davor immerhin auf Werte von 0,66 Mio. und 8,9%, bzw. 1,03 Mio. und 9,2%. Angesichts dieser Zahlen können auch Vox und RTL II neidisch sein: Vox erreichte mit "Akte X – Jenseits der Wahrheit" nur schwache 0,66 Mio. und 5,5%, RTL II mit "Die Kochprofis" bessere 0,89 Mio. und 7,5%, mit dem "Frauentausch" sogar starke 0,97 Mio. und 9,2%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen punktete das ZDF mit der Komödie "Ein Chef zum Verlieben": 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährige sorgten um 20.15 Uhr für 8,9%. Das "heute-journal" blieb mit 0,84 Mio. und 7,1% ebenfalls über dem Soll. Im Ersten setzte sich die 20-Uhr-"Tagesschau" an die Spitze: 0,93 Mio. reichten für 9,2%. "Das fantastische Quiz des Menschen" fiel danach hingegen ins Mittelmaß – mit 0,76 Mio. und 6,2%. "Monitor" und die "Tagesthemen" erreichten gar nur 4,5% und 4,7%. Große Freude herrscht bei sixx: Die von ProSieben weiter gereichten "Vampire Diaries" kamen dort am Donnerstag auf bärenstarke 2,7%. Mit 1,1% erreichte der kleine Sender nach eigenen Angaben den besten Tages-Marktanteil seit Start.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

3,26 Mio. Fans (14,1%) sahen die zweite Halbzeit des Schalke-Spiels bei kabel eins, 3,21 Mio. (10,6%) den ersten Durchgang. Seit mindestens zehn Jahren gab es keine kabel-eins-Sendung, die eine so große Zuschauerschaft erreicht hat. Ob es überhaupt schonmal eine bessere Quote gab, ließ sich am Freitagmorgen auf die Schnelle nicht herausfinden. Nur zwei Sender waren in der Prime Time am Donnerstag stärker: RTL und Das Erste. RTL holte sich mit "Alarm für Cobra 11" und 4,98 Mio. (16,7%) den Tagessieg, Das Erste belegt mit der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,22 Mio. / 15,4%) und dem "fantastischen Quiz des Menschen" (4,19 Mio. / 13,8%) die Plätze 2 und 3.

Erst hinter dem Schalke-Spiel finden sich die stärksten ZDF-Programme: "Notruf Hafenkante" kam mit 3,12 Mio. auf solide 12,7%, "Ein Chef zum Verlieben" mit 2,93 Mio. nur auf 9,7%. Das Europa-League-Spiel von Hannover 96 platzierte sich – zumindest mit der zweiten Halbzeit – ebenfalls noch vor dem Rest der privaten Konkurrenz. 2,70 Mio. bescherten kabel eins ab 20 Uhr 9,3%. Sat.1 folgt mit "Navy CIS: L.A." als stärkstem Abendprogramm mit 1,95 Mio. und miesen 6,5% weit dahinter. ProSieben lockte mit "Schlag den Star" 1,83 Mio., RTL II mit dem "Frauentausch" 1,54 Mio. und Vox mit "Akte X – Jenseits der Wahrheit" nur 1,17 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige