Focus: Uli Baur ernennt Vizechefs

Focus-Chefredakteur Uli Baur hat zwei seiner Ressortleiter zu seinen Stellvertretern gemacht: Zum 1. September treten Markus Krischer und Carin Pawlak als gleichberechtigte Vizechefs des Focus an. Krischer gehörte bereits der Entwicklungsredaktion des Nachrichtenmagazins an und arbeitet seit 1993 für den Focus. Der 49-Jährige leitete zuletzt das Ressort Report. Pawlak ist seit vierzehn Jahren beim Focus, seit 2011 verantwortete die 45-Jährige das Ressort Menschen, davor das Ressort Reportage.

Anzeige

"Markus Krischer und Carin Pawlak sind exzellente Journalisten, die die Weiterentwicklung des Nachrichtenmagazins vorantreiben werden", wird Baur in einer Unternehmensmitteilung zitiert. Seit Ende Juli verantwortet er das Burda-Nachrichtenmagazin alleine. Der Verlag trennte sich von Wolfram Weimer, mit dem er nach dem Weggang von Helmut Markwort die Doppelspitze bildete.
Im zweiten Quartal kam der Focus laut IVW auf einen Gesamtverkauf von 578.502 Exemplaren. Seit einem Jahr kann die Auflage gehalten werden. Lediglich bei den Abonnenten musste das Burda-Nachrichtenmagazin ein Minus von sechs Prozent verbuchen, das jedoch durch den Einzelverkauf und den Sonstigen Verkauf ausgeglichen werden konnte.  

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige