Anzeige

„Plötzlich fett!“ schlägt Staffel-Starts

Überraschende Dienstags-Quoten: Bei ProSieben starteten neue "Two and a Half Men"-Folgen, bei Vox die neue "X Factor"-Staffel, doch das meistgesehene Programm der jungen Zielgruppe war über die zwei Stunden ab 20.15 Uhr gerechnet die Sat.1-Komödie "Plötzlich fett!". 1,96 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten dem Sender starke 17,3%. Doch auch "Two and a Half Men" und "X Factor" holten gute Quoten. Im Gesamtpublikum dominierten wie fast immer die ARD-Serien.

Anzeige
Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Eine "Two and a Half Men"-Folge – eine Wiederholung – schlug die Sat.1-Komödie sogar knapp: 1,98 Mio. sahen um 21.45 Uhr zu – 17,1%. Doch auf die gesamten zwei Stunden gerechnet landete ProSieben klar hinter Sat.1. Das lag vor allem an den "Simpsons", die mit 1,35 Mio. und 1,60 Mio., bzw. 12,5% und 13,6% zwar nicht floppten, aber keine Chance auf die Tabellenspitze hatten. Die neue "Two and Half Men"-Folge kam um 21.15 Uhr dann auf 1,82 Mo. und 15,2%. "Die Alm" holte diesmal immerhin ordentliche 12,8% – dem starken Vorprogramm sei Dank. Bei Sat.1 profitierte Ulrich Meyer von den starken Komödien-Zahlen: Seine "Akte 20.11" erreichte ab 22.30 Uhr 1,11 Mio. und 13,7%.

Der "X Factor" von Vox startete unterdessen gut, aber nicht sensationell. 1,39 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 12,1%. Ein Vergleich mit der vorigen Staffel ist nicht sinnvoll, da die damals bei RTL anlief, die erste Vox-Ausgabe erreichte dann aber 15,0%. Der zweite Vox-Neustart, "Cover my Song" kam um 22.10 Uhr auf ebenfalls gute Werte von 0,92 Mio. und 9,8%. Unter dem Soll, aber vor Vox blieb RTL: "CSI: Miami" kam auf 1,91 Mio. (16,9%) und 1,90 Mio. (16,0%) junge Zuschauer, "Royal Pains" nur auf 1,35 Mio. und 14,8%. Allerdings hatte RTL auch den Tagessieger in seinen Reihen: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" war am Vorabend mit 2,30 Mio. und 25,5% das einzige Dienstags-Programm, das die 2-Mio.-Marke übersprang.

Gute 7,1% und 8,1% erkämpften sich die RTL-II-Reihen "Zuhause im Glück" und "Extrem schön!", kabel eins blieb mit dem "Stellungswechsel" (5,5%) hingegen im Mittelmaß, "Achtung Messies!" floppte danach mit 4,6%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überzeugte in der Prime Time nur die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,03 Mio. jungen Zuschauern und 10,7%, "Das Glück dieser Erde" und "In aller Freundschaft" blieben danach bei nur 5,0% und 5,5% hängen. Das ZDF kam mit "Der Heilige Krieg" auch nur auf 5,9%, mit "Frontal 21" nur auf 5,2% und mit dem "heute-journal" immerhin auf solide 6,7%.

Anzeige

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann ein ARD-Trio den Tag: "In aller Freundschaft", "Das Glück dieser Erde" und die 20-Uhr-"Tagesschau" landeten allesamt deutlich vor der Konkurrenz. Die Nachrichten sahen im Ersten zunächst 4,53 Mio. Leute (17,0%),  "Das Glück dieser Erde" kam danach auf 5,20 Mio. Seher (17,6%) und "In aller Freundschaft" schließlich auf den Tagesbestwert von 5,26 Mio. und 17,5%. Stärkster Konkurrent war RTL: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" war mit 3,73 Mio. und 14,8% am Vorabend die Nummer 1, "CSI: Miami" sahen danach 3,73 Mio. (12,6%) und 3,65 Mio. (12,5%). Schwach sehen die ZDF-Zahlen aus: "Der Heilige Krieg" enttäuschte mit 2,29 Mio. Zuschauern und 7,8%, "Frontal 21" kam danach auch nur auf 2,63 Mio. und 8,7%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Sat.1-Komödie "Plötzlich fett!" an die Spitze: Mit 3,48 Mio. und guten 12,3% landete sie nicht weit hinter RTL. Bei ProSieben kam der Comedy-Hit "Two and a Half Men" auf Zuschauerzahlen von 2,14 Mio. (7,1%) und 2,41 Mio. (8,7%), der "X Factor" von Vox startete mit 2,04 Mio. Sehern und 7,0% in die neue Staffel – ein ordentliches Ergebnis. RTL IIs "Zuhause im Glück" verfolgten parallel dazu 1,70 Mio. Leute, kabel eins kam mit dem "Stellungswechsel" auf 0,89 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*