Der Spiegel wiederholt den Burnout-Erfolg

Die Fortsetzungs-Geschichte zum Thema Burnout war für den Spiegel erneut ein Erfolg. Nachdem der Titel "Ausgebrannt - Das überforderte Ich" zu Beginn des Jahres ein großer Kiosk-Hit war, kam Ausgabe 30/2011 nun mit der Zeile "Neustart - Wege aus der Burnout-Falle" und den beiden gleichen Titel-Protagonisten wie damals auf 366.975 Kiosk-Verkäufe. Auch er war damit ein Hit. Stern und Focus können ebenfalls zufrieden sein - sie landeten wie der Spiegel über den Jahres-Durchschnittszahlen.

Anzeige

An die Verkäufe der ersten Burnout-Ausgabe kam der Spiegel zwar nicht ganz heran, doch die 366.975 Einzelverkäufe sind laut IVW-Daten das beste Kiosk-Ergebnis ohne DVD-Beilage seit eben jenem ersten Burnout-Titel auf Heft 4/2011. Er verkaufte sich damals 382.662 mal.

Der stern punktete unterdessen mit dem Titelthema "Plötzlich Funkstille – Wenn Menschen den Kontakt zu Familie oder Freunden abbrechen". 306.291 mal wechselte er im Einzelverkauf in Supermarkt, Kiosk, Tankstelle & Co. den Besitzer – der Jahresdurchschnitt des Magazins liegt derzeit leicht unter der 300.000er-Marke. Zudem sind die 306.291 Einzelverkäufe das beste Ergebnis seit sechs Wochen.

Auch der Focus kann zufrieden sein: Mit 142.582 Abnehmern verzeichnete er das beste Einzelverkaufs-Ergebnis seit fünf Wochen und übertraf die psychologisch wichtige 100.000er-Marke deutlich. Gelungen ist das mit dem Titelthema "Ich – Die beste Medizin der Welt – Das Wunder Selbstheilung" und einem "Bundesliga-Planer" als Beilage.

Alle Einzelauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige