ARD-Trilogie „Dreileben“ floppt deutlich

War er dem breiten Publikum zu anspruchsvoll? Zu schwerfällig? Oder wollte es sich einfach nicht viereinhalb Stunden auf einen Stoff einlassen? Der ARD-Dreiteiler "Dreileben" ist jedenfalls durchgefallen. Keiner der drei Filme erreichte am Montag einen zweistelligen Marktanteil, keiner hatte etwas mit der Tabellenspitze der Quotencharts zu tun. Der Sieg ging stattdessen an die ZDF-Komödie "Butter bei die Fische", die mit 5,61 Mio. Zuschauern 18,7% erreichte. Im jungen Publikum gewann "Einsatz in vier Wänden - Spezial".

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,22 Mio. und 2,37 Mio. junge Zuschauer verzeichneten die beiden vorerst letzten Folgen der RTL-Doku-Soap "Einsatz in vier Wänden – Spezial" – gute Marktanteile von 19,1% und 20,1%, sowie Platz 1 und 3 der Tages-Charts. Dazwischen schob sich noch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,26 Mio. und 23,8%. Auch die Ränge 4 bis 6 gehen an RTL: "RTL aktuell" (1,51 Mio. / 21,4%), "Extra – Das RTL-Magazin" (1,47 Mio. / 17,4%) und "Alles was zählt" (1,40 Mio. / 17,4%) hatten allesamt mehr Zuschauer als die gesamte Konkurrenz. Sat.1 und ProSieben enttäuschten mit ihren Serien. Vor allem ProSiebens "Fringe" und "Vampire Diaries" blieben mit 10,2% (1,18 Mio.) bzw. 9,1% (1,08 Mio.) klar unter den Sender-Normalwerten. Auch "Die Alm" blieb mit 11,3% (1,01 Mio.) unter dem Soll. Ähnlich die Situation bei Sat.1: "The Mentalist" erzielte 9,8% und 10,8% – die zweite Folge kam damit immerhin ins Mittelmaß.

ARD-Dreiteiler "Dreileben" war auch im jungen Publikum ein Misserfolg. Den 20.15-Uhr-Film "Etwas besseres als den Tod" sahen nur 0,60 Mio. (5,1%), um 21.45 Uhr verfolgten 0,53 Mio. (5,4%) "Komm mir nicht nach" und um 23.30 Uhr schließlich 0,29 Mio. (6,3%) "Eine Minute Dunkel". Besser lief es auch hier für das ZDF: "Butter bei die Fische" verzeichnete 1,19 Mio. 14- bis 49-jährige Zuschauer und 10,1%, kam damit sogar in die Tages-Top-Ten und schlug sämtliche ProSieben-Programme.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich kabel-eins-Klassiker "Beverly Hills Cop" an die Spitze. 1,17 Mio. sahen diesmal zu und reichten für sehr starke 10,1%. "Hard Corps" bestätigte das Ergebnis ab 22.25 Uhr mit 0,69 Mio. und identischen 10,1%. Damit war kabel eins sogar stärker als die Vox-Serien. Dort kam "CSI: NY" um 20.15 Uhr auf Werte von 0,82 Mio. und 7,1%, "Criminal Intent" auf 0,88 Mio. und 7,4%, sowie "Life" auf deutlich bessere 0,95 Mio. und 10,3%. RTL II übersprang um 20.15 Uhr mit "Außergewöhnliche Menschen" die Sender-Normalwerte: 0,79 Mio. entsprachen 6,8%. "Big Brother – Die Entscheidung" war aber erneut eher "Big Brother – Die Enttäuschung": Trotz des Einzugs von Z-Promi Nadja Abd el Farrag blieb die Show bei unbefriedigenden Werten von 0,55 Mio. und 5,5% hängen.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt kamen die drei "Dreileben"-Filme auf Zuschauerzahlen von 2,61 Mio., 1,84 Mio. und 0,81 Mio., sowie enttäuschende Marktanteile von 8,0% bis 8,9%. Mit der Tabellenspitze hatte die Trilogie daher nichts zu tun, Tagessieger "Butter bei die Fische" verzeichnete im ZDF um 20.15 Uhr mit 5,61 Mio. Sehern ein mehr als doppelt so großes Publikum wie die direkte ARD-Konkurrenz. Um 20 Uhr lief es im Ersten aber noch gut: Die "Tagesschau" holte sich mit 5,04 Mio. und 18,3% Platz 2 der Tages-Charts. Weit vor "Dreileben" landete auch noch der RTL-Trash "Einsatz in vier Wänden – Spezial": 3,97 Mio. und 4,45 Mio. Leute sahen die beiden vorerst letzten Folgen – solide bis ordentliche Marktanteile von 13,3% und 15,4%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time "The Mentalist" an die Spitze: 2,12 Mio. und 2,35 Mio. Krimifans reichten der Sat.1-Serie aber nur für unbefriedigende Marktanteile von 7,1% und 8,1%. ProSieben kam mit "Fringe" und "Vampire Diaries" sogar nur auf 1,69 Mio. und 1,35 Mio. Zuschauer, verlor damit sogar noch gegen Vox und kabel eins. Vox lockte mit "CSI: NY" und "Criminal Intent" nämlich jeweils 1,76 Mio. und mit "Life" 1,68 Mio., für den "Beverly Hills Cop" entschieden sich bei kabel eins 1,71 Mio. RTL II startete mit 1,37 Mio. Sehern für "Außergewöhnliche Menschen" in den Abend, "Big Brother – Die Entscheidung" erreichte danach mit 0,98 Mio nicht einmal die Mio.-Marke.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige