Anzeige

Top 20: Die Spielfilm-Charts von Sky

Seit Start der offiziellen Quotenmessung der Sky-Sender berichten wir regelmäßig über die Fußball-Zahlen. Teilweise mehr als 1 Mio. Leute sitzen dann vor den Sky-Fernsehern und schauen die Bundesliga. Doch wie sieht es bei den wohl zweitwichtigsten Inhalten des Pay-TV-Anbieters aus - den Spielfilm-Premieren? MEEDIA hat die Zahlen aller Filme, die zum ersten Mal bei Sky liefen, analysiert und zeigt, welche Streifen Sky-Blockbuster waren - und welche niemand sehen wollte.

Anzeige

In die Wertung kamen für unsere Analyse sämtliche Erstausstrahlungen bei Sky Cinema vom 1. April bis 24. August – insgesamt fast 100 Filme. Nicht mitgezählt wurden sämtliche Wiederholungen. Auffälligstes Ergebnis: Die erfolgreichsten Premieren waren fast komplett Filme, die sich eher an Männer richten. So lockte die Erstausstrahlung von "The Expendables" mit Sylvester Stallone und einer Reihe anderer Actionstars Ende Juli 0,25 Mio. Zuschauer an – der bisherige Spielfilm-Rekord von Sky seit dem Start der offiziellen Quotenmessung.

Auch dahinter folgt actionreiche Kost: "Iron Man 2" und das "Karate Kid"-Remake mit je 0,24 Mio., sowie "Prince of Persia" mit 0,22 Mio. Sehern. Eine Überraschung folgt auf Rang 5 der Spielfilm-Charts. Waren nämlich die ersten vier Filme auch im Kino recht erfolgreich, lief "The Losers" in Deutschland gar nicht dort. Der mittelmäßige Actionfilm, der wie ein Mix aus "A-Team" und "Expendables" klingt, kam in Deutschland nur in DVD heraus – die Kino-Erfolgsaussichten waren wohl nicht groß genug. Bei Sky jedoch war er ziemlich erfolgreich und belegt mit 0,21 Mio. Premieren-Zuschauern Platz 5 unter den fast 100 Film-Erstausstrahlungen.

Andere bekannte Blockbuster wie "Eclipse – Biss zum Abendrot2, "Shutter Island", "Inception" und "Für immer Shrek" ergatterten ebenfalls Plätze in der Top 20, nicht gelungen ist das beispielsweise Filmen wie "Kick-Ass", "Sex and the City 2", "Drachenzähmen leicht gemacht" oder "Nightmare on Elm Street". Die erfolglosesten Film-Premieren im Wertungszeitraum waren "Easy Virtue – Eine unmoralische Ehefrau", der Bushido-Flop "Zeiten ändern Dich" und "Please Give" – sie kamen allesamt auf 0,00 Mio. Zuschauer, also auf weniger als 5.000.

Natürlich hängt der Erfolg der Film-Premieren aber auch immer vom Gegenprogramm im Free-TV ab. Im Zweifelsfall entscheiden sich viele Sky-Zuschauer wohl eher für ein besonderes Programm im Free-TV, die Sky-Filme werden schließlich noch oft wiederholt. Dennoch zeigt das Ranking, dass neben dem Sport wohl auch die Kinofilme vor allem von einem männlichen Publikum genutzt werden.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige