ARD produziert Vorabendserie „Fuchs & Gans“

Die ARD lässt ein weiteres Format für den Vorabend herstellen: Die Produktionsfirma Teamworx dreht ab Anfang September 16 Folgen der neuen Serie "Fuchs und Gans". Die läuft dann vermutlich als Teil der neuen "Crime & Smile"-Formate, die der öffentlich-rechtliche Sender ab Herbst im Vorabend einführt.

Anzeige

Ausgestrahlt werden die 45 Minuten langen Folgen von "Fuchs und Gans" im Ersten voraussichtlich 2012. Die Hauptrollen übernehmen Mira Bartuscheck und Peter Bongartz.
„"Fuchs und Gans" verbindet Krimispannung und Humor mit einem guten Schuss schwäbischem Lokoalkolorit. Die Serie hat großes kreatives Potenzial und bietet witzige Fälle und pointenreiche Wortgefechte“, sagte Ariane Krampe, Produzentin der Serie. Die Drehbücher für die neue Serie stammen von Jan Hinter und Stefan Cantz, den Erfindern und Autoren des Münsteraner "Tatorts".
Im Zuge der Vorabend-Reform gestaltet Das Erste schon ab dem Herbst sein Programm neu. So soll es an vier Tagen in der Woche Serien nach dem "Crime & Smile"-Prinzip zu sehen geben, den Freitag bestreitet man nach derzeitigen Planungen wohl mit einer Unterhaltungssendung. Ab dem neuen Jahr stößt dann auch Thomas Gottschalk zu den neuen Formaten hinzu. Vor der "Tagesschau" soll er eine halbstündige Sendung moderieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige