Brinkbäumer steigt zum Spiegel-Vize auf

Karriere-Sprung für Klaus Brinkbäumer: Der bisherige Text-Chef des Spiegels wird zum stellvertretenden Chefredakteur des Nachrichten-Magazins befördert. Brinkbäumer ist nun, neben Martin Doerry, der zweite Vize von Chefredakteur Georg Mascolo. Erst Anfang des Jahres übernahm der ehemalige Reporter die Stelle Textchefs. Der 44-Jährige recherchierte beispielsweise zusammen mit Hans Leyendecker den Steuerfall Steffi Graf und zusammen mit Clemens Höges die Geschichte der "Vizcaina".

Anzeige

Brinkbäumer soll helfen, das immer noch hohe Auflagen-Niveau des Nachrichtenmagazins zu halten. Im zweiten Quartal 2011 kam der Spiegel auf einen Gesamtverkauf von 951.656 Exemplaren. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein moderates Minus von drei Prozent. Innerhalb von fünf Jahren beträgt der Verlust acht Prozent.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige