Anzeige

Champions League besiegt ARD-Serienhits

Die eigentlich unantastbaren ARD-Dienstags-Serien haben diesmal doch einen Meister gefunden: den Fußball. Trotz gähnender Langeweile wegen der frühen Entscheidung sahen 5,30 Mio. bzw. 5,80 Mio. Fans das Spiel des FC Bayern bei Sat.1, die ARD-Serien "Das Glück dieser Erde" und "In aller Freundschaft" kamen auf 4,37 Mio. und 4,35 Mio. Seher. Auch im jungen Publikum gewann der Fußball: 2,09 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen Halbzeit 2. ProSiebens "Die Alm" war mit 14,0% wieder erfolgreicher als am Montag.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

1,22 Mio. junge Zuschauer entschieden sich um 22.15 Uhr für "Die Alm" – ein Marktanteil von 14,0%, der auch durch eine offenbar wegen eines Feuers im Sendezentrum ausgelöste Panne nicht geschmälert wurde. Damit lag die Promi-Trash-Reihe wieder klar über den Sendernormalwerten und über dem am Montag erreichten Mittelmaß. Einen Anteil daran dürfte auch "Two and a Half Men" haben: Die Comedyserie erreichte davor mit 1,37 Mio. und 1,51 Mio. 11,8% und 13,5%. Unbefriedigend sehen hingegen die Zahlen der "Simpsons" aus: 1,07 Mio. und 1,13 Mio. reichten ab 20.15 Uhr nur für 11,0% und 10,4%. Die 2,09 Mio. Fußballfans reichten Sat.1 in der zweiten Halbzeit hingegen für den Tagessieg und einen starken Marktanteil von 19,3%. Durchgang 1 sahen davor 1,81 Mio. bzw. 16,2%. Ulrich Meyer nahm die Vorlage dankend auf, erzielte mit "Akte 20.11" direkt nach dem Fußball Werte von 0,86 Mio. und 14,1%.

Unter dem Soll blieb gegen den Fußball RTL: "CSI: Miami" kam mit zwei Episoden auf Marktanteile von 16,7% und 17,4%, "Royal Pains" rutschte auf 16,4%. Stärkstes Programm der Kölner war "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,06 Mio. und gewohnt glänzenden 24,3%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen liefen die Sonderprogramme zum Tod von Loriot teilweise recht erfolgreich. So sahen 0,51 Mio. zu später Stunde "Pappa ante Portas" im Ersten und sorgten für 8,1%, "Loriot – Eine Erinnerung" kam danach mit 0,43 Mio. sogar auf 10,6%. Meistgesehenes Programm von ARD und ZDF war aber die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 0,94 Mio. (10,4%) im Ersten, die Serien "Das Glück dieser Erde" und "In aller Freundschaft" litten mit schwachen 4,6% und 5,3% unter der Fußball-Konkurrenz. Das gilt auch für das ZDF; wo "Der Heilige Krieg" und "Frontal 21" bei 4,0% und 4,8% hängen blieben. Besser erging es dem "heute-journal" mit 0,76 Mio. und 6,9%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich der Vox-Film "In den Schuhen meiner Schwester" durch: 0,90 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten um 20.15 Uhr für ordentliche 8,7%. "Die Küchenchefs" fielen danach aber auf unschöne 5,9%. Sehr zufrieden kann auch kabel eins mit den 20.15-Uhr-Zahlen sein: Die Doku-Soap "Stellungswechsel" erreichte mit 0,79 Mio. starke 7,7%. "Achtung Messies! Deutschland räumt auf" kam ebenfalls komfortabel über die Sender-Normalwerte: mit 0,75 Mio. und 6,5%. RTL II erreichte ein ähnliches Niveau: "Zuhause im Glück": kam auf 0,77 Mio. und 7,1%, "Extrem schön!" auf 0,61 Mio. und ebenfalls 7,1%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt sahen wie erwähnt 5,30 Mio. bzw. 5,80 Mio. Fans die beiden Champions-League-Halbzeiten bei Sat.1. Die Marktanteile lagen damit bei angesichts der Langeweile des Matches sehr guten 18,2% und 21,7%. Die stärkste Konkurrenz kam vom Ersten: Die 20-Uhr-"Tagesschau" belegt mit 4,76 Mio. und 19,4% Rang 3, die Serien "Das Glück dieser Erde" und "In aller Freundschaft" folgen mit 4,37 Mio. und 15,9%, bzw. 4,35 Mio. und 14,8% direkt dahinter. Zu später Stunde sahen noch 1,94 Mio. Leute "Pappa Ante Portas" – solide 13,2%.

RTL kam mit "CSI: Miami" unterdessen um 21.15 Uhr auf seine beste Zuschauerzahl des Tages – 3,77 Mio. reichten für 13,0% und Platz 6. Das ZDF folgt mir seinen Sendungen erst jenseits der Top Ten: Die 19-Uhr-"heute"-Ausgabe war mit genau 3,00 Mio. und 15,9% Sehern die Nummer 1 der Mainzer, in der Prime Time gab es nur desaströse Zahlen von 1,80 Mio. (6,3%) bzw. 2,02 Mio. (6,8%) für "Der Heilige Krieg" und "Frontal 21". ProSieben lockte mit "Two and a Half Men" um 21.45 Uhr 1,84 Mio. Leute, mit "Die Alm" danach 1,64 Mio.

Auf ähnliche Zahlen kam Vox mit dem "perfekten Dinner" (1,67 Mio.), sowie RTL II mit "Zuhause im Glück" (1,60 Mio.). Vox-Prime-Time-Film "In den Schuhen meiner Schwester" flimmerte bei 1,31 Mio. Leuten. kabel eins konnte im Gesamtpublikum nicht ganz mithalten, erreichte mit dem "Stellungswechsel" nur 1,14 Mio. Seher. Damit verlor man auch gegen das NDR Fernsehen, das mit "Ein Abend für Loriot" und einem alten Münsteraner "Tatort" grandiose Quoten erreichte: 1,30 Mio. (4,7%) nahmen Abschied von Loriot, 1,40 Mio. (7,4%) sahen später den Krimi. Das Champions-League-Spiel der Bayern kam bei Sky in HD auf 0,13 Mio. Zuschauer und 0,5%, in SD sahen 0,18 Mio. (0,6%) bzw. 0,13 Mio. (0,5%) die beiden Halbzeiten.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige