„Die Alm“ rutscht ins Mittelmaß

Nach dem sonntäglichen Sprung nach oben hat die ProSieben-Promi-Trash-Show "Die Alm" am Montag deutlich an Fahrt verloren. 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten nur noch für 12,2% - und damit für das ProSieben-Mittelmaß. Den Tagessieg holte sich hingegen wieder Tine Wittler mit ihrer RTL-Reihe "Einsatz in vier Wänden - Spezial": 2,10 Mio. sahen zu. Starke Zahlen gab es auch bei Vox, kabel eins und im ZDF, "Big Brother - Die Entscheidung" rutschte bei RTL II hingegen auch ins Mittelmaß.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Schuld an dem Staffel-übergreifenden Minusrekord der "Alm" dürften auch die US-Serien "Fringe" und "Vampire Diaries" sein, die diesmal beide sehr schwach waren und mit 9,7% bzw. 8,6% die 10%-Marke verfehlten. 1,01 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "Fringe", 0,99 Mio. für die "Vampire Diaries". Die Abhängigkeit vom Vorprogramm, die sich am Sonntag positiv und am Montag negativ zeigte, bedeutet für "Die Alm" aber auch, dass das Stammpublikum nicht ausreicht, um die Reihe zum Erfolg zu machen. Auch bei RTL war am Montagabend nicht alles super. Zwar holten sich "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,00 Mio. / 24,4%) und "Einsatz in vier Wänden – Spezial" (20,0%) tolle Quoten, doch "Extra – Das RTL-Magazin" blieb um 22.15 Uhr mit 1,27 Mio. und 14,6% deutlich unter dem Soll.

Nicht zufrieden wird neben ProSieben auch Sat.1 sein: Die Wiederholungen von "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" blieben mit jeweils 1,04 Mio. bei 10,0% und 9,1% hängen. Sehr zufrieden kann hingegen das ZDF sein: Die amüsante und glänzend besetzte Komödie "Schade um das schöne Geld" lief bei 0,93 Mio. jungen Zuschauern (8,6%), "Ein perfekter Mord" kam um 22.15 Uhr sogar auf Werte von 0,92 Mio. und 11,8%. Im Ersten war unterdessen die 20-Uhr-"Tagesschau" das Top-Programm – mit 1,07 Mio. und 12,1%. Den "ARD-Brennpunkt" zum Thema Libyen sahen danach noch 0,74 Mio. (7,6%), "Afrika hungert" und "Das Glück der Hausfrau" blieben mit 5,7% und 5,3% hingegen unter den Sender-Normalwerten.

In der zweiten Privat-TV-Liga geht "Big Brother" immer mehr die Luft aus. Diesmal sahen nur noch 0,56 Mio. um 21.15 Uhr "Big Brother – Die Entscheidung" – sehr mittelmäßige 5,7%. "Beat the Blondes" versagte davor mit 4,9% und dürfte wohl nicht mehr zurück kommen. Extrem erfolgreich waren hingegen Vox und kabel eins. Vox erreichte mit "Criminal Intent" sogar Platz 3 der Tages-Charts: 1,39 Mio. bescherten der Serie um 21.10 Uhr 12,0%. "CSI: NY" erkämpfte sich davor mit 1,15 Mio. 11,1% und "Life" kam um 22.05 Uhr mit 1,23 Mio. auf 12,6%. Bei kabel eins begann der Abend mit ordentlichen 6,1% (0,65 Mio.) für "Last Action Hero", doch "Running Man" katapultierte sich ab 22.50 Uhr mit 0,78 Mio. auf grandiose 13,5%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt verhinderte die 20-Uhr-"Tagesschau" den Sieg von "Einsatz in vier Wänden – Spezial". 4,26 Mio. (17,8%) sahen die Nachrichten im Ersten, 4,11 Mio. (14,9%) die RTL-Doku-Soap. Direkt dahinter folgt die ZDF-Komödie "Schade um das schöne Geld", die mit 3,90 Mio. Sehern immerhin 14,1% erreichte. Im Ersten ging es ab 20.15 Uhr hingegen bergab: mit dem "ARD-Brennpunkt" auf 12,2%, mit "Afrika hungert" und "Das Glück der Hausfrau" sogar auf 8,4% und 8,7%.

Damit verlor Das Erste auch gegen Vox, wo "Criminal Intent" mit 2,63 Mio. Krimifans und 9,2% beinahe sogar die Tages-Top-Ten erreicht hat. "CSI: NY" sahen davor 2,37 Mio. (8,8%). Auch Sat.1 landete mit "Der letzte Bulle" (2,30 Mio. / 8,5%) und "Danni Lowinski" (1,97 Mio. / 7,0%) dahinter. ProSieben erreichte mit "Die Alm" als stärkstem Montags-Programm sogar nur 1,44 Mio. Leute. Bei kabel eins sahen 1,18 Mio. "Running Man" und bei RTL II 0,91 Mio. "Big Brother – Die Entscheidung".

Zwei starke Zahlen gab es noch bei kleineren Sendern: 1,12 Mio. Fans (4,1%) verfolgten das Zweitligaspiel zwischen St. Pauli und Duisburg bei Sport1, die WDR-Reportage "Der Aldi-Check" erreichte um 21 Uhr sogar 2,20 Mio. Zuschauer – ein für WDR-Verhältnisse grandioser Marktanteil von 7,7%. Normal sind für das WDR Fernsehen eher Marktanteile von 2,5%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige