Focus: Fohts Entlassung gilt als „sicher“

Erst die Suspendierung, dann die Entlassung? Nach Informationen des Focus gilt es als "sicher", dass sich der MDR von Unterhaltungschef Udo Foht trennen wird. Offiziell wird aber erst Ende August über die Zukunft des 60-Jährigen im Sender entschieden.

Anzeige

Fohts Stelle soll laut Focus ARD-weit ausgeschrieben werden.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelt derzeit gegen den suspendierten Unterhaltungschef. Ihm wird Betrug und Untreue vorgeworfen. So soll er für private Zwecke offizielles MDR-Geschäftspapier genutzt haben. Dazu soll er über Dritte Zahlungen zur Unterstützung verschiedenen TV-Produktionen veranlasst haben. Ob er sich dabei persönlich bereichert hat, ist derzeit noch unklar.

Der Rundfunkrat des MDR hat für den 31. August 2011 eine Sondersitzung angekündigt, in der über weitere Maßnahmen im Fall Foht beratschlagt werden soll.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige