BR-Reporter in Seilbahn-Drama verwickelt

Fast 18 Stunden mussten die Insassen in einer Gondel am bayerischen Tegelberg ausharren, bis sie gerettet werden konnten. Verantwortlich für die steckengebliebene Kabine war ein Gleitschirm, der sich in der Seilbahn verfangen hatte. Wie die Nachrichtenagentur dapd nun berichtet, sollen während des missglückten Fluges TV-Aufnahmen für einen Fernsehbericht des Bayerischen Rundfunks gemacht worden sein.

Anzeige
Was für Aufnahmen der Reporter während des Tandemsprunges machen wollte, konnte der BR auf Nachfrage der Agentur nicht sagen. Nach Informationen der Bild soll sich der Pilot, ein 54-jähriger Schweizer in sein Heimatland abgesetzt haben. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.
Am Freitag hatte sich der Gleitschirm in den Seilen der Bergbahn verfangen und sie lahmgelegt. 20 Menschen waren bis Samstagmorgen in der zwölf Quadratmeter kleinen Kabine gefangen.
Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige