Evergreen „Speed“ holt Top-Quoten für Vox

Auch 17 Jahre nach Produktion ist der spannende Actionthriller "Speed" noch ein absoluter Publikumsmagnet. 1,30 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen den Film am Donnerstagabend bei Vox - ein starker Marktanteil von 12,3%, der Vox auf Sat.1- und ProSieben-Niveau hievte. Den Tagessieg erkämpfte sich aber "GZSZ" vor "Alarm für Cobra 11", das deutlich stärker lief als zuletzt. Im Gesamtpublikum gewann hingegen "Die große Show der Naturwunder" der ARD - mit 5,02 Mio. Zuschauern.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

1,96 Mio. junge Zuschauer entschieden sich am Donnerstag für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" – herausragende 23,8%. "Alarm für Cobra 11" kam im Anschluss mit 1,84 Mio. immerhin auf 18,1%, erst mit "Bones" ging es um 21.15 Uhr auf miese Zahlen von 1,46 Mio. und 13,1% herab. "CSI" erreichte ab 22.15 Uhr mit zwei Folgen 15,5% und 16,4% – ebenfalls unbefriedigend. Relativ zufrieden können ProSieben und Sat.1 sein: ProSieben kam mit "Galileo Big Pictures" und 1,33 Mio. auf ordentliche 13,1%, Sat.1 mit dem Start neuer "Navy CIS: L.A."-Folgen auf ähnlich ordentliche 11,4% und 11,8%. Danach ging es aber jeweils ein Stück nach unten: für ProSieben mit "red!" auf solide 11,9%, für Sat.1 mit "Kerner" auf 10,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga überzeugte unterdessen nicht nur Vox, auch kabel eins und RTL II holten starke Zahlen. Gewonnen hat den Abend bei diesen drei Sendern aber ganz klar "Speed". 1,30 Mio. und 12,3% waren ein nicht zu toppendes Ergebnis. Auch "Speed 2" war danach ein Erfolg: 0,77 Mio. sahen ab 22.30 Uhr noch zu – 12,1%. kabel eins lockte mit "Asterix – Sieg gegen Cäsar" unterdessen 0,93 Mio. 14- bis 49-Jährige – tolle 8,9%. Noch stärkere Marktanteile gab es danach für die Klassiker "Planet der Affen" (0,85 Mio. / 9,5%) und "Rückkehr zum Planet der Affen" (0,71 Mio. / 15,8%). RTL II punktete mit den "Kochprofis" (0,76 Mio. / 7,5%) und dem "Frauentausch" (0,89 Mio. / 8,9%).

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen konnte gegen die Privaten hingegen diesmal nichts ausrichten, landete mit seinen Prime-Time-Programmen hinter RTL, ProSieben, Sat.1, Vox, kabel eins und RTL II. "Die große Show der Naturwunder" sahen im Ersten beispielsweise nur 0,69 Mio. (6,5%), ZDF-Serie "Inspector Barnaby" lockte sogar nur 0,61 Mio. (5,7%) an. Top-Programm von ARD und ZDF war auch diesmal die 20-Uhr-"Tagesschau" – mit 0,86 Mio. und 9,8%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann hingegen kein Privatsender, sondern Das Erste den Tag. Mit der "großen Show der Naturwunder" (5,02 Mio. Zuschauer / 17,7%) und der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,18 Mio. / 16,8%) setzte sich der Sender vor die gesamte Konkurrenz. Dahinter folgt dann aber mit "Alarm für Cobra 11" (3,62 Mio.), "GZSZ" (3,56 Mio.) und "RTL aktuell" (3,44 Mio.) ein RTL-Trio. Schwach schnitt hingegen "Inspector Barnaby" ab: Die ZDF-Serie kam nicht über unbefriedigende Werte von 3,39 Mio. und 11,9% hinaus.

Das Feld der restlichen Sender wird von der Sat.1-Serie "Navy CIS: L.A." angeführt, die um 21.15 Uhr 2,54 Mio. Leute (9,0%) sahen. Vox-Klassiker "Speed" kam insgesamt auf immerhin 2,00 Mio. Zuschauer und 7,3%, ProSieben landete mit "Galileo Big Pictures" und 1,97 Mio. knapp dahinter, kabel-eins-Familienspaß "Asterix – Sieg über Cäsar" sahen 1,49 Mio. und den RTL-II-"Frauentausch" 1,45 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige