Sixx steigert technische Reichweite

Seit Dienstag ist der Frauensender Sixx auch im analogen Kabelnetz von Kabel Deutschland zu empfangen. Zudem wurde mit Unitymedia eine Vereinbarung über eine Einspeisung getroffen. Damit erreicht der Privatsender nun technisch gesehen 30 Millionen TV-Haushalte.

Anzeige

"Sixx hat sich innerhalb eines guten Jahres sehr gut bei den Zuschauern und vor allem Zuschauerinnen etabliert. Wir freuen uns sehr, dass wir unsere aktuelle Kampagne ‚Sixx für alle‘ mit dem schnellen Ausbau der technischen Reichweite untermauern und in den nächsten Tagen in 80 Prozent der TV-Haushalte empfangbar sind", sagt Sixx-Geschäftsführerin Katja Hofem-Best.
Sixx ist bereits über Satellit sowie digital in den Kabelnetzen von Kabel Deutschland, Kabel Baden-Württemberg, Unitymedia, Tele Columbus, über Kabelkiosk sowie in den jeweiligen IPTV-Angeboten von der Deutschen Telekom, Alice/Hansenet und Vodafone zu empfangen. Seit dem 1. Januar 2011 ist der Sender außerdem von 21.00 bis 6.00 Uhr analog über Satellit zu sehen. Darüber hinaus ist sixx flächendeckend analog in Baden-Württemberg über das Kabelnetz von Kabel BW sowie in den unabhängigen Kabelnetzen der Tele Columbus Gruppe zu empfangen. In Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Berlin ist sixx über DVB-T empfangbar.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige