Die Bundesliga-Pläne der Web-Portale

Pünktlich zum Start der neuen Bundesliga-Saison entdecken die großen Nachrichten-Portale den Datenjournalismus. Denn genauso wie Spiegel Online plant auch Bild.de pünktlich zum Anstoß der neuen Spielzeit den ganz großen Fakten-Aufschlag. Zu jeder Partie bietet auch Springers Boulevard-Portal künftig eine Vielzahl an Zahlenmatrial. Der zweite große Medientrend zur neuen Saison sind frische Mobil-Angebote.

Anzeige

Den größten Aufwand zur neuen Saison betreiben die beiden größten deutschen Dickschiffe im Online-Nachrichten-Business. Wie gestern bereits berichtet, baut Spiegel Online sein Angebot von Live-Tickern und Datenbanken massiv aus. Ganz ähnlich sehen auch die Planungen beim großen Boulevard-Rivalen aus: "Bei Bild.de bekommt man jetzt das wohl umfangreichste Bundesliga-Daten-Paket in ganz Deutschland geliefert: Jedes Spiel live und in Echtzeit", sagt Chefredakteur Manfred Hart. "Dazu alle wichtigen Statistiken: z.B. Zweikampfwerte, Ecken, Torchancen, Pässe, und, und… Und das alles zu jedem Team und jedem Spieler. Man kann diese Leistungsdaten auch selbst vergleichen. Mit ein paar Klicks sehen sie, wer mehr gelaufen ist – Poldi, Robben oder Raul."

Bild.de liefert eine grafische Analyse zu den Laufwegen der Spieler

Dem nicht genug bietet Bild.de noch grafische Analyse zu den Laufwegen, Laufstrecken, Anzahl der Sprints, der Höchst- und der Durchschnittsgeschwindigkeit. "Das sind Daten, die sonst nur Bundesliga-Trainer auf dem Tisch haben." Der Chefredakteur scheint von der eigenen Stärke restlos überzeugt zu sein: "Wer Fußball in absoluter Detail-Tiefe sucht, bekommt bei Bild.de definitiv das beste Paket.”

Spiegel Online zeigt anhand von Heat Maps die Bewegungsprofile der Bundesliga-Kicker

Die Springer-Kollegen von der B.Z. setzen zur neuen Saison vor allem auf ihr neues Mobil-Angebot: "Rechtzeitig zum Bundesliga-Start bringt Berlins größte Zeitung eine neue App in den App Store. Die B.Z. Fan App für iPhone und iPod liefert News, Berichte und alle wichtigen Infos zu Aufsteiger Hertha BSC," sagt Michael Gronau von der B.Z.-Chefredaktion. Die Applikation kostet 79 Cent.

Zum gleichen Preis gibt es auch das neue Mobil-Angebot von der WAZ. Deren neue App ist speziell für alle Sportfans im Revier konzipiert und umfasst Tabellen und Ergebnisse von 50.000 Mannschaften aus ganz Nordrhein-Westfalen und aller Welt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige