News of the World: Ex-Chef Kuttner verhaftet

Stuart Kuttner war 22 Jahre lang verantwortlich für die britische Skandalzeitung News of the World. Jetzt hat ihn die Londoner Polizei zur Vernehmung in Untersuchungshaft genommen, berichtet der Guardian. Sie will herausfinden, was der 71-Jährige über die Abhörmethoden und Bestechungen von Polizisten gewusst hat.

Anzeige

Kuttner sagte, er habe nichts davon gewusst, in Untersuchungshaft genommen zu werden, als er bei der Londoner Polizeiwache eintraf. Dem Guardian zufolge durchsuchten die Beamten später sogar seine Wohnung in Woodford, Essex. Es wird angenommen, dass er wegen des Verdachts der Verschwörung und der Korruption verhaftet wurde. Mit den gleichen Vorwürfen sieht sich die ehemalige News-International-Chefin Rebekah Brooks konfrontiert. Sie behauptet jedoch, nur von Zahlungen an private Ermittler gewusst zu haben, nicht aber von einem Phone-Hacking-Skandal.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige