EU-Kommission: neun Beschwerden gegen Google

Nach Informationen der Financial Times Deutschland liegen der Europäischen Kommission derzeit neun Kartellbeschwerden gegen Google vor. Die Zeitung berichtet, dass diese Fälle nach Einschätzung von Experten das Prüfverfahren ausweiten und Google dazu gebracht werden könnte, sich auf eine Einigung einzulassen.

Anzeige

Einer der neun Beschwerdeführer, zu denen mehrere kleinere Unternehmen sowie nationale Regulierungsbehörden zählen sollen, ist der Software-Konzern Microsoft. Er sieht in den Aktivitäten von Google eine Behinderung im Wettbewerb für Suchmaschinen.
Sofern die EU-Kommission zu dem Ergebnis kommt, dass Google gegen das Kartellrecht verstößt, könnte sie dem Unternehmen eine Strafe bis zu zehn Prozent des weltweiten Jahresumsatzes auferlegen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige