Anzeige

Hacker löschen Breiviks Twitter-Konto

Der Attentäter von Oslo, Anders Breivik, hat 77 Menschen getötet. Hacker versuchen jetzt, seine Spuren im Internet auszuradieren. Als erstes haben sie sich sein Twitter-Konto vorgenommen und es gelöscht, berichtet das US-Blog Villagevoice.

Anzeige

"Wir wollen, dass Anders vergessen wird. Begriffe wie ‚Ungeheuer‘ oder ‚Irrer" gehen auch nicht. Die Medien sollten ihn als erbärmlich bezeichnen, ein Nichts", hieß es in einem Tweet. Der letzte Eintrag lautete dann: "Dieser Account wird bald gelöscht. Vergesst Anders."
Der vermutlich echte Breivik hatte bis dahin nur einen Eintrag auf seiner Twitter-Pinnwand verfasst: "Ein Mensch mit einer Überzeugung ist so stark wie 100.000, die bloß Interessen haben." Es handelte sich um ein leicht abgeändertes Zitat des britischen Philosophen und Ökonoms John Stuart Mills aus seinem Werk "Considerations on Representative Government".
Es ist wahrscheinlich, dass der Hackerangriff auf Breiviks Twitter-Konto auf die Anonymous-Gruppe zurückgeht. Sie hatte kurz zuvor die Kampagne "Operation UnManifest" gestartet, um Breiviks 1.500 Seiten starkes selbst ernanntes Manifest zu zerstören.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige