ProSiebens „17 Meter“ lässt spürbar nach

Vor einigen Wochen noch ein Überraschungshit, hat die unterhaltsame ProSieben-Show "17 Meter" am Samstag Zuschauer verloren. Statt weit über 15% erzielte sie mit 1,30 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur noch 13,6%. Damit landete sie zwar weiterhin recht klar über den Sendernormalwerten, verlor in der Prime Time aber gegen RTL und Sat.1. Den Tagessieg holte sich RTL-Film "Push" - mit 1,68 Mio. jungen Zuschauern vor der 20-Uhr-"Tagesschau", die im Gesamtpublikum den Samstag gewann.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 1,68 Mio. jungen "Push"-Zuschauer reichten RTL um 20.15 Uhr für solide 17,5%, "Blade II" erkämpfte sich im Anschluss mit 1,27 Mio. aber nur unbefriedigende 15,4%. Besser sah es am Nachmittag aus: 1,30 Mio. Formel-1-Fans bescherten dem Qualifying tolle 25,9%. Sehr zufrieden kann Sat.1 mit den 20.15-Uhr-Zahlen sein: "14,5% (1,38 Mio.) für "Jagdfieber 2" sind ein schöner Erfolg. Auch dort ging es im Anschluss aber deutlich nach unten: mit "James Bond" auf schwache 8,6%. ProSieben kam mit "17 Meter" auf gute, aber nicht mehr sehr gute 13,6%, "Comedystreet XXL" und "Elton reist" blieben mit 12,1% und 12,7% ebenfalls noch über dem Soll.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sorgte der DFB-Pokal für gute Zahlen: die "Sportschau" sahen am Vorabend 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährige (18,8%). Die 20-Uhr-"Tagesschau" kletterte direkt nach dem Fußball sogar mit 1,42 Mio. auf stolze 17,7%. Um 20.15 Uhr lief es mit "Schicksalstage in Bangkok" nicht mehr so stark weiter: 0,73 Mio. reichten aber noch für ordentliche 7,7%. Im ZDF vergraulte "Wenn die Musi spielt – Open Air" unterdessen viele junge Zuschauer: 0,37 Mio. reichten nur für 3,9%. "Das aktuelle Sportstudio" kam später mit weiteren DFB-Pokal-Berichten hingegen auf starke Zahlen von 0,74 Mio. und 10,0%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich wieder die  kabel-eins-Serie "Navy CIS" durch: Die 22.15-Uhr-Episode erreichte mit 0,99 Mio. stolze 10,7%. Um 20.15 Uhr gab es zudem ordentliche 6,2% für die Serie, um 21.15 Uhr 8,4% und um 23.15 Uhr sogar sehr starke 11,5%. RTL II blieb mit "Prinzessin Ithaka" hingegen bei unschönen 3,7% hängen, Vox war mit "Shark Swarm" und 5,1% ebenfalls nicht sehr erfolgreich.

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich die 20-Uhr-"Tagesschau" an die Spitze der Quotencharts: 5,58 Mio. sahen sie im Ersten – starke 23,9%. Um 20.15 Uhr gewann das ZDF mit "Wenn die Musi spielt – Open Air". Im jungen Publikum ein Flop lockte die Show insgesamt dank vieler älterer Zuschauer 4,28 Mio. Menschen an – gute 16,4%. Das Erste kam mit "Schicksalstage in Bangkok" parallel dazu auf 3,99 Mio. Seher und 15,0%. Am Vorabend sahen zudem 4,19 Mio. Fans die DFB-Pokal-"Sportschau" – 23,4%. Erfolgreichstes Privat-Programm war das Formel-1-Qualfiying, das 2,87 Mio. (23,4%) bei RTL verfolgten. In der Prime Time blieben die Kölner mit "Push" hingegen bei schwachen Zahlen von 2,76 Mio. und 10,4% hängen.

Das Feld der restlichen Sender wird vom Sat.1-Animationsfilm "Jagdfieber 2" angeführt, den 2,40 Mio. (9,0%) einschalteten. ProSiebens "17 Meter" sahen insgesamt 1,91 Mio. Leute – 7,2%. Vor die zweite Privat-TV-Liga setzte sich noch das WDR Fernsehen mit einer "Tatort"-Wiederholung, die 1,84 Mio. Zuschauer auf grandiose 6,9% hievten. kabel-eins-Serie "Navy CIS" sammelte um 22.15 Uhr 1,78 Mio. Leute ein, Vox mit "Shark Swarm" um 20.15 Uhr nur 1,02 Mio. und RTL II mit "Prinzessin Ithaka" nur ganze 0,64 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige