Greenpeace launcht Webzine

Die Umweltorganisation setzt auf's Web. Anlässlich der 2008 durchgeführten Steineversenkung-Aktion vor Sylt hat Greenpeace ein zweites Webzine mit dem Thema "SOS- Rettet unsere Meere" ins Netz gestellt. Damit soll der Protest gegen den mangelhaften Meeresschutz in Deutschland weiter vorangetrieben werden.

Anzeige

Das Webzine enthält Fotos und Videos sowie Informationen zu der Sylt-Aktion.
Das Bundesverwaltungsgericht hat am Donnerstag entschieden, dass die Rechtmäßigkeit der Aktion weiter offen sei und die Sache an das Verwaltungsgericht in Schleswig verwiesen. In der juristischen Auseinandersetzung geht es darum, ob das Versenken von Natursteinen vor der Insel legal war. 2008 hatten Aktivisten von Greenpeace 320 Felsbrocken im Sylter Außenriff versenkt. Die Steine schützen seitdem einen Teil des Meeresschutzgebietes vor zerstörerischer Grundschleppnetzfischerei.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige