de Mol steigt bei RTL Nederland aus

Seine Shows bleiben dem Sender erhalten, John de Mol will sich aber nicht mehr als Aktionär bei RTL Nederland beteiligen. Die RTL Group gab am heutigen Donnerstag bekannt, dass sie von einem Tauschrecht Gebrauch mache.

Anzeige

Wegen kartellrechtlicher Auflagen bekommt RTL Nederland im Rahmen einer Put-Option, die vor vier Jahren vereinbart wurde, im kommenden Jahr 26,3 Prozent seiner Anteile von de Mol zurück. Im Gegenzug gehen alle Anteile am gemeinsamen Sender Radio 538 an de Mol und kauft die Radiosender Radio 10 Gold und Slam FM der Fernsehgruppe ab. De Mol hatte vor Kurzem 33 Prozent an den niederländischen Sendern des Konkurrenten SBS gekauft. Die Wettbewerbsbehörden hatten entschieden, dass dieser Erwerb sowie seine weiteren Beteiligungen gegen das Kartellrecht verstoßen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige