Bayerns Audi-Cup schlägt ARD-Hit-Serien

Das sportlich bedeutungslose, aber glänzend besetzte Freundschaftsturnier des FC Bayern München war am Dienstag der Zuschauerhit im deutschen Fernsehen. 5,80 Mio. Fans sahen das Halbfinale zwischen den Bayern und dem AC Mailand - ein glänzender Marktanteil von 20,7% und der erste Platz vor dem ARD-Serienhit "In aller Freundschaft". Im jungen Publikum musste sich der Fußball knapp den RTL-Programmen "GZSZ" und "CSI: Miami" geschlagen geben, besiegte aber "Two and a Half Men".

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

1,76 Mio. junge Zuschauer verzeichnete das ZDF beim Halbfinale mit Elfmeterschießen – ein auch hier glänzender Marktanteil von 16,0%. Die Zusammenfassung des zweiten Halbfinals zwischen Porto Allegre und dem FC Barcelona sahen davor schon 1,05 Mio. (10,7%), das Halbzeit-"heute-journal" kam um 21.35 Uhr auf 1,41 Mio. (12,1%). RTL überholte den Fußball knapp mit seinen Serien "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "CSI: Miami", die sich den Tagessieg mit jeweils 1,83 Mio. 14- bis 49-Jährigen teilen. Bei "GZSZ" reichte diese Zuschauerzahl am Vorabend für 21,5%, bei der US-Krimiserie um 21.15 Uhr nur für 15,9%. Die 20.15-Uhr-Folge von "CSI: Miami" landete hingegen hinter dem Fußball – mit 1,68 Mio. und 16,3%. "Royal Pains" landete mit 15,0% noch dahinter.

Ebenfalls im Vorderfeld der Tages-Charts landete wieder einmal ProSiebens "Two and a Half Men". 1,69 Mio. (15,1%) sahen die 21.45-Uhr-Folge, 1,53 Mio. (13,3%) die 21.15-Uhr-Episode. Auch "The Big Bang Theory" war im Anschluss ein Hit – mit 1,39 Mio. jungen Sehern (13,4%) um 22.20 Uhr und 1,37 Mio. (15,0%) um 22.45 Uhr. Keine Chance hatte in der Prime Time hingegen Sat.1: Die Romanze "Griechische Küsse" wollten nur 0,91 Mio. sehen – ein schwacher Marktanteil von 8,3%. Die "Akte 20.11" kam im Anschluss immerhin auf solide 10,6%. Im Ersten überzeugte die 20-Uhr-"Tagesschau" unterdessen mit 1,01 Mio. und 11,1%, für "In aller Freundschaft" entschieden sich 0,98 Mio. (8,6%) und "Das Glück dieser Erde" kam dazwischen auf halbwegs solide Werte von 0,65 Mio. und 6,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga hieß der Dienstags-Hit diesmal "Das Messie-Team". 0,94 Mio. wollten die RTL-II-Doku-Soap sehen – ein guter Marktanteil von 8,7%. "Extrem schön!" kam im Anschluss um 22.10 Uhr auf ähnlich gute Werte von 0,82 Mio. und 8,3%, "True Blood" stürzte um 23.10 Uhr aber auf schwache 4,6%. Leiden musste unter diesen Zahlen erneut "Daniela Katzenberger – natürlich blond": 0,75 Mio. und 7,0% sind nicht mehr die Zahlen, an die der Sender sich gewöhnt hatte. "Goodbye Deutschland!" landete mit 6,8% noch darunter. Miserable 4,4% erzielte kabel eins mit seiner Doku-Soap: Nur 0,48 Mio. Schaulustige entschieden sich für "Mein Revier".

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann also der Fußball – mit 5,80 Mio. Fans und 20,7% relativ klar vor dem ARD-Hit "In aller Freundschaft", den um 21.05 Uhr 5,37 Mio. (17,8%) einschalteten. "Das Glück dieser Erde" folgt hinter den Fußball-Moderationen (4,85 Mio.) und dem Halbzeit-"heute-journal" (4,79 Mio.) auf Rang 5 – mit 4,72 Mio. und guten 16,6%. Keine Chance auf die vorderen Plätze hatte RTL: Für "CSI: Miami" entschieden sich 3,42 Mio. bzw. 3,66 Mio. Seher – Marktanteile von 12,0% und 12,3%, sowie die Plätze 12 und 10 der Tages-Charts.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time Sat.1 durch – allerdings nicht mit "Griechische Küsse", die nur 1,96 Mio. Leute und schwache 6,7% erreichten, sondern mit "Akte 20.11" und 2,20 Mio. Sehern. ProSiebens "Two and Half Men" übersprang um 21.45 Uhr mit 2,08 Mio. die 2-Mio.-Marke. RTL IIs "Messie-Team" (1,73 Mio.), "Daniela Katzenberger – natürlich blond" (Vox / 1,37 Mio.) und "Mein Revier" (kabel eins / 0,73 Mio.) folgen dahinter.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige