Schmummel-TV: Int-Veen nimmt Stellung

Die Vorwürfe gegen Moderatorin Vera Int-Veen und ihre RTL-Sendung “Mietprellern auf der Spur” wiegen schwer. So soll gegen den Willen einer Mieterin gefilmt worden sein. Außerdem seien Dialoge durch einen geänderten Schnitt verfälscht worden sein. Nun hat sich Int-Veen im Interview mit der Bild am Sonntag geäußert. Dem verantwortliche Schnitt-Producer sei mittlerweile gekündigt worden. Allerdings hält die Moderatorin daran fest, nicht geschummelt zu haben.

Anzeige

Die RTL-Sendung Mietprellern‘>” sorgt für Aufsehen. Das TV-Team konfrontiert in der Serie sogenannte Miet-Nomaden, die Wohnungen hoffnungslos zumüllen – zum Schock der Zuschauer. Dann kommt die Moderatorin und “räumt auf”. Eine Familie, die bei den “Mietprellern” vorgeführt wurde, hatte sich daraufhin in der Bild beklagt. Der Dreck und Müll sei von der Produktionsfirma in ihre alte Wohnung geschafft worden. Einem Nachbarn sei Geld angeboten worden, damit er Müll in die Wohnung trägt. RTL bestritt die Vorwürfe.

Bild legte nach. So soll das Fernsehteam heimlich in der Wohnung einer bettlägerigen Frau gefilmt und deren minderjährigen Sohn auf der Straße mit der Kamera verfolgt haben. Bild zeigte Ausschnitte aus dem Rohmaterial, das belegt, dass RTL gegen den Willen des behinderten Sohnes in der Wohnung drehte.
Nun kontert Int-Veen im BamS-Interview: “Natürlich wird viel weggeschnitten, wenn man sieben Tage dreht und hinterher ein 47 Minuten langer Beitrag übrig bleibt. Aber bei mir wird nicht getrickst; ich bin gegen jede Schummelei!”

Was das Eintreten in die Wohnung gegen den Willen des Sohnes angeht, meint die Moderatorin. “Das bin ich nicht, und das darf ich auch gar nicht. Ich bin zusammen mit der Tochter von Frau S. in die Wohnung gegangen. Außerdem gab es einen Vertrag mit der Produktionsfirma Imago TV (…).” Ihr sei es beim Dreh vor allem um die Belange der Frau gegangen. Die geschnittene Endfassung der Sendung habe sie nicht mehr einsehen können, da sie erst kurz vor der Ausstrahlung fertigestellt worden sei.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige