US-Studie: Facebook-Nutzer sind unzufrieden

Offenbar ist Facebook nicht so beliebt, wie es die Nutzerzahlen belegen könnten. Denn bei dem US-Kundenzufriedenheitsranking ACSI landetet das Social Network auf dem letzten Platz in der Kategorie Social Media. Auch im Gesamt-Ranking nimmt Facebook einen der letzten Plätze ein. Demzufolge sind nur Fluglinien, Energieunternehmen und Kabelanbieter im Service noch schlechter aufgestellt. Anders bei Google: Der Konzern, der mit Google+ einen Facebook-Konkurrenten im Köcher hat, belegte einen der vorderen Plätze.

Anzeige

In der Kategorie Social Media des ACSI (American Customer Satsifaction Index) schnitt Facebook mit 66 von 100 Zufriedenheitspunkten ab. Ganz oben: Wikipedia mit 78 Punkten, dann YouTube mit 74 Punkten. Auch bei den untersuchten Websites landet Facebook auf dem letzten Platz – hinter der Huffington Post und der Homepage der New York Times. Die Studie führte das Marktforschungsunternehmen ForeSee Results per Befragung von 70.000 Personen durch.
Bei Google wird man sich über das schlechte Abschneiden freuen. "Wir wissen noch nicht, wie sich Google+ machen wird, aber wir wissen, dass Google eines der Unternehmen mit den meisten Punkten beim ACSI ist", wird Larry Freed, ForeSee Results-Chef, zitiert. Allerdings wurde die Befragung durchgeführt, bevor Google+ in die Beta-Phase ging.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige