Spiegel und Focus: stark mit DVD und CD

Die beiden Wochenmagazine Spiegel und Focus haben wieder einmal den DVD- bzw. CD-Joker gezogen und dabei am Kiosk Erfolge eingefahren. 415.112 mal wechselte der Spiegel 24/2011 mit einer DVD zum Thema "Der barbarische Krieg im Osten" im Einzelverkauf den Besitzer - der zweitbeste Wert des bisherigen Jahres. Der Focus kam in der gleichen Woche mit der CD-ROM-Beilage "Gehirntraining mit Dr. Kawashima" auf 187.977 Einzelverkäufe und damit auf auf die beste Zahl seit dem 1-Euro-Focus im Januar.

Anzeige

"Bruder Todfeind – Hitler gegen Stalin" titelte Der Spiegel auf seiner Ausgabe 24/2011. Ein Verkaufserfolg war da vorprogrammiert, ist das Magazin doch fast immer stark, wenn es um Themen aus der Nazi-Zeit geht. Zudem, wenn eine DVD beiliegt, wie diesmal "Der barbarische Krieg im Osten". Zum zweiten Mal in diesem Jahr übersprang Der Spiegel damit am Kiosk die 400.000er-Marke, die 415.112 Verkäufe wurden 2011 bisher nur von Heft 19/2011 mit der "geheimen Jagd auf Osama Bin Laden" und der DVD-Beilage "Osama Bin Laden – Der Prophet des Terrors" geschlagen. Sie kam auf 415.448 Verkäufe.

Auch der Focus holte sich mit seiner Ausgabe 24/2011 den zweitbesten Kiosk-Verkaufswert des bisherigen Jahres. "Der neue Wissenstest – 100 Fragen zur Allgemeinbildung" ging – sicher auch wegen der CD-ROM "Gehirntraining mit Dr. Kawashima" – 187.977 mal über die Ladentische von Kiosken, Supermärkten, Tankstellen, etc. Besser verkaufte sich 2011 bisher nur der 1-Euro-Focus 3/2011, nämlich satte 412.425 mal.

Der stern 24/2011 lief am Kiosk ebenfalls gut – ohne DVD oder CD-ROM, dafür aber mit dem Thema "Beim nächsten Mann wird alles besser – Weshalb es für unser Liebesglück wichtig ist, aus Fehlern zu lernen". 306.378 Einzelverkäufe verzeichnete das Heft – die beste Zahl seit acht Wochen.

Alle Einzelauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige