Anzeige

Konstantin Neven DuMont will in die Politik

Neue Pläne? Konstantin Neven DuMont will offenbar nun auch Karriere als Politiker machen. Auf seinem Google Plus-Profil kündigte der Verlegersohn an, eine Bürgerinitiative (Partei) gründen zu wollen.

Anzeige

"Die Rechte hat versagt, die Linke hat versagt, die Mitte hat versagt, etc. Das wollen aber nur sehr wenige Menschen wirklich wissen. Dann muss ich mir auch noch fast täglich Sprüche wie diesen hier anhören: ‚Vergesse es, Du kämpfst gegen Windmühlen. Genieße einfach Dein Leben.‘ Nee, so kann man das nicht genießen", schreibt Neven DuMont. Deshalb werde er eine Bürgerinitiative gründen und ruft dazu auf "Wer ist dabei?"
Derzeit arbeitet Neven DuMont auch an dem Aufbau seiner eigenen Firma KNDM GmbH. Der 41-Jährige will ein Portal schaffen, dass sich die Entschuldung der öffentlichen Haushalte, Umweltschutz, Verbraucherschutz, Verteidigung der Freiheitsrechte der Bürger (Überwachungsstaat, Bevormundung) sowie Staatliche Exzellenz und Effizienz als Ziel gesetzt hat.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige