Zynga veröffentlicht Details zu Facebook-Deal

Publishing Die Browserspieleschmiede Zynga hat im Rahmen des geplanten Börsengangs Details über seine Beziehungen zu Google und Facebook veröffentlicht.

Werbeanzeige

In den  Unterlagen, die Zynga bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hat, wird unter anderem angeführt, dass Google zu den Investoren gehört, wie All Things D berichtet.

Aus den Unterlagen ist auch ersichtlich, wie eng die Spieleschmiede mit Facebook verbandelt ist. So hat sich das Social Network die Rechte an einer Reihe von Zynga-Spielen exklusiv gesichert. Dafür sichert sich Zynga eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen sowie am Erzielen einer bestimmten Wachstumsrate zu. Dafür wiederum beteiligt Zynga Facebook mit 30 Prozent an seinem Umsatz mit Facebook-Games.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Investigativer und crossmedialer: Auto Bild verpasst sich Relaunch

Alfred Grosser erhält “Henri” für das publizistische Lebenswerk

Neue Harry Potter-Kurzgeschichte legt Pottermore-Website lahm

Kommentare