Schaum-Angriff auf Rupert Murdoch

Bei der Anhörung der Murdochs gab es einen Zwischenfall. Ein unbekannter Mann stürmte, soweit erkennbar, auf Vater und Sohn Murdoch zu. Er versuchte offenbar, eine Art Schaumtorte auf Murdoch zu werfen. Die Polizei musste eingreifen. Die Hintergründe des Angriffs, bei dem niemand verletzt worden zu sein scheint, sind noch völlig unklar. Bei dem Mann könnte es sich um einen britischen Komödianten handeln. Die Anhörung der Murdochs im britischen Unterhaus wurde unterbrochen, aber gegen 18.10 Uhr wieder aufgenommen.

Anzeige

Gegen 18 Uhr deutscher Zeit stürmte ein Unbekannter auf Rupert und James Murdoch zu, um die Chefs der News Corp. mit einer Art Torte aus Rasierschaum zu bewerfen. Das berichten Augenzeugen über Twitter. Rupert Murdoch traf der Schaumangriff auf dem Jacket seines Anzugs.

Dessen Gattin Wendi Deng, die direkt hinter Vater und Sohn Mudoch saß, warf sich zwischen den Angreifer und ihren Mann und teilte einen, wie es ein Reporter der BBC ausdrückte, Schwinger aus. Der Mann wurde von der Polizei festgenommen. 

Unbestätigten Angaben zufolge handelt es sich bei dem Angreifer um einen gewissen Jonnie Marbles, laut Eigenbeschreibung "Aktivist und Komödiant". Sein letzter Tweet lautet: "Das, was ich jetzt tue, ist das Beste, was ich je getan habe." 

Die Anhörung wurde nach 10 Minuten wieder aufgenommen. Rupert Murdoch verzichtete dabei auf seine Anzugjacke. Der Ausschuss entschuldigte sich bei den Murdochs für die Sicherheitslücke.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige