Oliver Pocher sucht sein Heil bei RTL

Nachdem seine “Oliver Pocher Show” bei Sat.1 wegen anhaltend schlechter Quoten abgesetzt wurde, wechselt der Komiker Oliver Pocher nun zu RTL. Dort wird er in der nächsten TV-Saison die neue Quiz-Show “Alle auf den Kleinen” präsentieren. In verschiedenen Aufgaben, von Spielen bis zum Quiz, soll er dabei zeigen, dass er “einstecken” kann. Außerdem wird es bei RTL neue Folgen der bereits etablierten Quizshow “5 gegen Jauch” mit Pocher als Moderator geben.

Anzeige

Oliver Pochers Engagement bei RTL kommt überraschend. Zuletzt hieß es noch bei seinem bisherigen Arbeitgeber ProSiebenSat.1, dass man nach neuen Formaten für ihn sucht. Ein Konzern-interner Wechsel von Sat.1 zum jugendlich orientieren Sender ProSieben schien möglich. Jetzt tauchte Pocher urplötzlich bei der Präsentation des RTL Programms in Köln auf – samt neuer Sendung im Gepäck.

Für die Sender-Verantwortlichen von ProSieben und Sat.1 muss das wirken wie ein Affront. Vielleicht war Pocher sauer, dass man bei Sat.1 wieder Harald Schmidt für eine Late-Night-Show verpflichtet hat, nachdem seine Show wegen schlechter Quoten gekippt wurde. Schmidt und Pocher moderierten gemeinsam ein Late-Night-Format bei der ARD, haben sich im Laufe der Sendung aber zerstritten und pflegen seither eine öffentlich ausgetragene Feindschaft.

Wann genau die neue Pocher-Show “Alle auf den Kleinen” bei RTL auf Sendung geht, ist noch unklar.Folgendermaßen beschreibt RTL die neue Show: "Hier muss der Comedian mit der großen Klappe zeigen, dass er nicht nur gut austeilen, sondern auch einstecken kann. In unterschiedlichsten Aufgaben, von einfachen Spielen bis zum intelligenten Quiz, stellt sich Pocher seinen Gegnern, die am Ende nur eins möchten: ‚Alle auf den Kleinen‘ – und Pocher besiegen."

Klingt ein bisschen wie "Schlag den Raab" für Arme.
Weitere Neuigkeiten der RTL-Programmpräsentation:
ARD-Talker Günther Jauch präsentiert die Event-Show "Der große Deutschland Test" und RTL-Dauermoderator Oliver Geissen bekommt die neue Quizshow "Es kann nur E1NEN geben".
Die Jury bei "Das Supertalent" ändert sich. Bruce Darnell geht, dafür kommt Motsi Mabuse (bekannt aus der "Let’s dance"-Jury). Sylvie van der Vaart und Dieter Bohlen bleiben.
Neue Staffeln gibt es außerdem u.a. für "Deutschland sucht den Superstar", "Rachs Restaurantschule" (diesmal in Berlin), "Let’s dance" und – vielleicht die beste Nachricht der RTL-Programmpräsentation – für die Dschungel-Show "Ich bin ein Star – holt mich hier raus!". Neu bei "DSDS": Es gibt neben dem Plattenvertrag 500.000 Euro in Cash. Eine Neuauflage erlebt auch die trashige Kuppelshow "Der Bachelor". 
"Let’s dance"-Moderator Daniel Hartwich bekommt eine eigene Comedy-Quiz-Show namens "H wie Hartwich".
Peter Kloeppel präsentiert eine Reportage über Schicksale nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001.
RTL zeigt drei neue, eigenproduzierte Serien: "Die Draufgänger" mit Dominic Boeer und Jörg Schüttauf als Cops des LKA Sachsen, die Actionserie "Transporter", die auf den gleichnamigen Kinofilmen beruht (eine Ko-Produktion von RTL HBO, HBO Kanada und dem französischen Sender M6) sowie die neue Sitcom "Sekretärinnen".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige