Anzeige

RTL II startet Doku-Soap „Family Stories“

Es gibt Ereignisse, die das Leben einer Familie aus den Fugen geraten lassen. Diese Lebensveränderungen stehen im Mittelpunkt des neuen RTL II-Formats "Family Stories". Die Doku-Soap zeigt Familien und ihre Geschichten und erzählt, wie Eltern, Kinder und Freunde mit unerwarteten Situationen umgehen.

Anzeige

"Family Stories" wird montags bis freitags iab 17.00 Uhr ausgestrahlt. In der ersten Woche geht es um die Erlebnisse eines 15-jährigen Mädchens, das sich von seinen Eltern überwacht fühlt. Die Eltern Susanne (39) und Achim (46) verfolgen jeden Schritt der 15-Jährigen. Da die beiden Unternehmer kaum zu Hause sind, wird die Wohnung der Familie Tag und Nacht von zahlreichen Kameras überwacht. Von unterwegs können die Eltern via Internet jederzeit auf die Kameras zugreifen und nachprüfen, was ihre pubertierende Tochter zu Hause gerade macht.
Verlässt Michelle die Wohnung, muss sie stets einen GPS-Sender bei sich tragen. Der Grund für die Überwachungsmaßnahmen: Vor fünf Jahren wurde in der Nachbarschaft ein Kind ermordet.
Michelle will raus aus dem goldenen Käfig. Die Kameras begleiten den Teenager bei seinen Versuchen, der elterlichen Fürsorge und Kontrolle zu entfliehen. Doch Susanne und Achim geben nicht auf. Ob beim Partyfeiern in der elterlichen Wohnung, beim Discobesuch mit einer Freundin oder im Urlaub auf Mallorca – sie wollen unbedingt vermeiden, dass ihrem Kind etwas zustoßen könnte.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige