Jetzt startet auch die Gala ein Styleblog

Vorbild Les Mads: Ob Springers Stylebook oder jetzt Gala.de - immer mehr Verlagsangebote starten eigene Fashion-Blogs. Das neue Angebot des People-Magazins wird in den Gala-Webauftritt integriert und soll mit "Interviews, Backstage-Berichten und zahlreichen Fotos über den Style der Stars" berichten.

Anzeige

"Die Vorteile von Blogs machen diese Plattform so spannend für uns: Er ist schnell, interaktiv, vielschichtig", kommenteirt Gregor Poniewasz, Chefredakteur von Gala.de. "Nach dem Serienblog haben wir unter der Marke Gala.de nun den Styleblog entwickelt. Wir nutzen unsere Star- und Fashion-Kompetenz, um auf dem Styleblog aus einem sehr persönlichen Blickwinkel über Mode zu schreiben und direkt mit unseren Usern ins Gespräch zu kommen."

Im Juni erreichte Gala.de 3,74 Millionen Visits. Im Vergleich zum Mai bedeutet dies ein Minus von 14 Prozent. Innerhalb eines Jahres konnte das People-Portal hingegen zwei Prozent gewinnen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige