Geschäftsführer Bogocz verlässt die Bravo

Die Familie übernimmt die Kontrolle in München: Nach rund elf Jahren an der Spitze der Bravo verlässt Axel Bogocz offiziell "auf eigenen Wunsch" den Bauer-Verlag. Seit einem Jahr firmierte der 47-Jährige als Geschäftsführer der Bauer München Redaktions GmbH. Seine Aufgaben übernimmt nun kommisarisch Sven-Olof Reimers zusätzlich zu seinen Tätigkeiten als Geschäftsleiter der Bauer Digital KG und Bauer Living GmbH. Der 41-Jährige ist der Ehemann von Mirja Bauer, einer von vier Töchtern des Verlegers Heinz Bauer.

Anzeige

n einer gewohnt knappen Pressemitteilung dankt die Geschäftsleitung Bogocz "für eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit und wünscht ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute". Wer sein Nachfolger wird, ist noch unklar. In der Pressemitteilung heißt es: "Die Neubesetzung der Geschäftsführung wird demnächst bekannt gegeben."

In den vergangenen Jahren hatte Bobocz bei der Bravo mit kräftigen Auflagenverlusten zu kämpfen. Im Gesamtverkauf fiel die Jugendzeitschrift im zweiten Quartal 2011 auf 417.619 Exemplare. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus von 13,4 Prozent oder 64.504 Hefte. Damit gehört die Zeitschrift zu den acht größten Kiosk-Verlierern im zweiten Quartal 2011.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige