Google+: ein Social Network auf Speed

Seit rund zehn Tagen füllt sich Google+ mit Leben. Das neue Social Network kommt gut an in der Netzwelt. Experten sind begeistert vom Datenschutz, Webdesigner loben den puristischen Look. Und an der Börse legte der IT-Riese nochmal ordentlich zu. Offenbar ist der Zuspruch auch von Seiten der User enorm. 4,5 Millionen User sollen das Netzwerk schon nutzen. Viele User müssen auf eine Einladung warten. Es stellt sich nun die Frage: Muss ich unbedingt wechseln? Die kurze Antwort vorab: Gemach!

Anzeige

Bei Google+ ist die Welt noch in Ordnung. Die deutsche Netzwelt ist noch weitestgehend unter sich. Man freut sich, dass es noch nicht so übervölkert ist wie im 760 Millionen User starken Facebook. Und diskutiert vor allem über eines: Google+. Kein Wunder. Denn derzeit befindet sich das neue Online-Netzwerk noch in einer geschlossenen Testphase. Ohne Einladung geht nix.

Die User, die schon angemeldet sind, bescherten Google offenbar Speicherprobleme. Denn über eine Stunde lang versandte Google+ am Wochenende eine wahre Spamflut. Google+-Mastermind Vic Gundotra‚>entschuldigte sich umgehend über seinen Account. Im neuen Google-Netzwerk scheint tatsächlich alles ein wenig anders zu laufen.

Auch für Google, das bislang mit Social-Media-Services keine wirklichen Erfolge verbuchen konnte. Google Wave setzte nie zum Höhenflug an, Google Buzz konnte sich nie gegen Twitter durchsetzen. Wie viele Accounts bereits in Google+ angelegt wurden, hat Google noch nicht bekannt gegeben.

Ex-CEO Eric Schmidt spricht nur von “Millionen”, der Ahnenforscher Paul Allen will errechnet haben, dass es bereits 4,5 Millionen sein müssten. Fest steht, dass nicht nur die Netzwelt und Datenschutzkritiker positiv reagieren. Twitter verbuchte kurz nach dem Launch rund 35 Prozent aller Newslinks auf Google+. Auch designtechnisch weiß Google zu überzeugen. Oliver Reichenstein, CEO von information Architects, ließ sich zu einem Post mit dem Titel "Why and how Google+’s interface is kicking ass" hinreißen.

Auch an der Börse legt der IT-Riese zu. In den ersten sechs Handelstagen nach dem Launch stieg die Aktie um 50 Dollar im Wert, berichtet Gpluseins.de. Innerhalb einer Woche stieg der Marktwert von Google um über 20 Milliarden Dollar an. Derzeit liegt der Gesamtwert von Google bei über 171 Milliarden Dollar.

Noch ist der Besuch bei Google+ aber nicht zwingend. Die Musik spielt für den Otto-Normal-User immer noch bei Facebook. Ob beim öffentlichen Launch dann der virtuelle Exodus aus Facebook beginnt, lässt sich wohl kaum vorhersagen. Die Masse ist da, wo die Masse ist. So war es bei MySpace, so war es bei StudiVZ. Aber schon jetzt ist Google+ eine kleine Erfolgsgeschichte.

Wer gerne einen Invite hätte, schickt via Twitter einfach eine DM an @fdisselhoff

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige