GEZ: Viele Hartz-IV-Empfänger zahlen zu unrecht

Laut einem Bericht der Bundesanstalt für Arbeit zahlt die Hälfte aller Haushalte, die Hartz IV bekommen, unnötigerweise GEZ-Gebühren. Die Haushalte könnten sich von den 17,98 Euro pro Monat befreien lassen. Laut Süddeutscher Zeitung beschert der Verzicht auf Freistellung den öffentlich-rechtlichen Sendern Mehreinnahmen von fast 400 Millionen Euro im Jahr.

Anzeige

Nach Meinung des BA-Berichtes ist der Grund für den Verzicht der Umstand, dass einige Hartz IV-Empfänger damit überfordert sind, den speziellen Antrag auf GEZ-Befreiung auszufüllen und einzureichen. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige