Fashion-Portal: Bild startet Stylebook.de

Bild digital nimmt eine neue Zielgruppe ins Visier. Mit Stylebook.de starten die Berliner ein neues Webangebot, das sich ausschließlich um Stars, Fashion und Beauty drehen soll. In einer möglichst prächtigen optischen Opulenz will das neue Portal tagesaktuelle Neuigkeiten und Trends aus der Welt der Stars transportieren und zugleich kompetenten Modejournalismus liefern. Für Bild.de-Chef Manfred Hart ist Stylebook.de die “multimediale Fortsetzung der letzten Seite von Bild”.

Anzeige

Bild digital nimmt eine neue Zielgruppe ins Visier. Mit Stylebook.de starten die Berliner ein neues Webangebot, das sich ausschließlich um Stars, Fashion und Beauty drehen soll. In einer möglichst prächtigen optischen Opulenz will das neue Portal tagesaktuelle Neuigkeiten und Trends aus der Welt der Stars transportieren und zugleich kompetenten Modejournalismus liefern. Für Bild.de-Chef Manfred Hart ist Stylebook.de die “multimediale Fortsetzung der letzten Seite von Bild”.

Für den Außenstehenden dagegen wirkt die Seite wie ein Mix aus Top.de, dem hauseigenen Joint-Venture mit GMX und Web.de, dem neuem MSN-Portal Glo, dem Yahoo-Neuling omg! und Burdas Vorzeige-Fashion-Blog Les Mads.

Die Startseite von Stylebook.de

Tatsächlich folgt auch Bild digital mit dem Launch von Stylebook.de dem aktuellen Trend, originäre Lifestyle-Portale im Web zu starten. Die großen Web-Player wie MSN, Yahoo und auch die United Internet-Portale sind mit den oben genannten Projekten zur Zeit Trendsetter. Immer mehr Kosmetik-, Fashion- und Lifestyle-Produzenten suchen möglichst ansprechende Content-Angebote für ihre Werbekampagnen, die sich immer stärker von der Offline- in die Online-Welt verschieben.

Die inhaltliche Selbstbeschreibung von Stylebook liest sich wie folgt: "Wer trägt was? Was ist in, was ist out? Was passiert auf den internationalen Laufstegen, was trägt man in den Straßen von Berlin, London oder New York? Stylebook.de erzählt täglich aktuelle, journalistisch hochwertige Geschichten über nationale und internationale Stars und richtet dabei den Blick auf die neuesten Trends aus Mode und Beauty."

Unterteilt ist die Seite in die Bereiche Stars, Fashion, Beauty, Blogs und Shop. Das Shop-Konzept basiert darauf, dass es den Lesern über Shopping-Links zu ausgewählten Outfits die Möglichkeit geben wird, "die Looks der Stars direkt nachzukaufen".

Die neuen Fashion-Blogs

Als Blogger konnte die Redaktion fünf Style- und Fashion-Experten gewinnen, die aus Berlin, London, Kopenhagen, Paris und New York berichten. Die Textlängen in den Blogs und den einzelnen Geschichten sind übersichtlich und knapp über der typischen Bildlänge. Dafür überzeugen die Foto-Qualität und das moderne Layout umso mehr.

Das erstaunliche an dem neuem Portal ist der Umstand, dass sich Bild digital tatsächlich traut, für Springer relativ neue Wege zu gehen. Betrachtet man das aktuelle Verlagsportfolio ähnelt Stylebook noch am ehesten den Fashion-Sonderheften von Musik Express. Trotzdem war es für die Verlagsprofis offenbar logisch, das neue Portal in der roten Gruppe zu verorten. "Wir nutzen unsere redaktionelle Kompetenz im Unterhaltungsbereich, um jungen, modernen Frauen ein neues, für sie zugeschnittenes Angebot anzubieten", erklärt Hart, der neben seinem Job als Bild.de-Chefredakteur auch die Verantwortung für den Neuling trägt. "Mit Stylebook.de bieten wir das erste Online-Lifestyle-Magazin, das jeden Tag neue Star-Geschichten erzählt – und den passenden Nutzwert gleich dazu liefert."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige