Bunte: starke Verkäufe mit Kachelmann

Die "aktualisierte Ausgabe" hat sich ausgezahlt: Burdas People-Magazin Bunte hat mit Heft 23/2011 am Kiosk die zweitbeste Verkaufszahl des bisherigen Jahres erreicht. Die Nummer, die zunächst mit Carla Bruni auf dem Titel herauskam und nach dem Kachelmann-Urteil mit der Schlagzeile "Jörg Kachelmann: Freispruch, aber was wird aus ihr?" noch einmal neu an die Kioske geliefert wurde, ging laut IVW im Einzelverkauf 348.627 mal über die Ladentische.

Anzeige

Diese Verkaufszahl ist für das Magazin die bisher zweitbeste des Jahres 2011. Nur mit der "Märchenhochzeit" zwischen Prinz William und Kate Middleton verkaufte man sich vier Wochen vorher noch besser, nämlich sensationelle 465.934 mal. Im Vergleich zur Vorwoche verkaufte sich Heft 23/2011 nun etwa 64.000 mal mehr.

Natürlich werden neben Kachelmann auch zwei weitere Faktoren zu den guten Zahlen beigetragen haben: Die erste und die aktualisierte Ausgabe 23/2011 lagen – wegen Himmelfahrt – insgesamt neun Tage am Büdchen. Zudem wird es durchaus Leute gegeben haben, die beide Hefte gekauft haben, also gleich zweimal die IVW-Statistik beeinflusst haben. Dennoch: Der Hauptfaktor für den Erfolg dürfte der Kachelmann-Titel gewesen sein.

Spannend wird nun, wie sich die Ausgabe 25/2011 verkauft hat, in der die Bunte ein exklusives Interview mit Kachelmanns Ex-Freundin, die ihn vor Gericht gebracht hat, druckte. Die Verkaufszahlen zu diesem Heft liegen in zwei Wochen vor, MEEDIA wird natürlich berichten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige