Wikipedia-Charts: die populärsten Artikel

Mit 23 Mio. Unique Visitors gehört die Wikipedia laut Ad Planner zu den fünf populärsten Websites Deutschlands. Vor allem die Fülle der Inhalte sorgt bei Google für extrem gute Platzierungen und damit für viel Traffic. Doch was suchen die Menschen in der Wikipedia? MEEDIA hat mit Hilfe der Website WikiRoll ausgewertet, welches die populärsten Wikipedia-Artikel im Juni waren. Der Überraschungssieger war Gitarrist Les Paul. Er besiegte sogar die Aufregerthemen Kino.to und EHEC.

Anzeige

Auf über 1.000 Zugriffe pro Stunde kam die Wikipedia-Seite über Les Paul im Juni. Der Grund: Anlässlich des Geburtstages des 2009 verstorbenen Musikers, der eine berühmte E-Gitarre entwickelte, hatte Google sein‘> auf seine Seiten gestellt – und dieser Google Doodle war mit der Les-Paul-Wikipedia-Seite verknüpft. Die Neugier der Menschen hat dafür gereicht, dass dieser Artikel allein am 9. Juni mehr als 30.000 mal pro Stunde aufgerufen wurde. Ein Ergebnis, das nun sogar für den Monatssieg reicht.

Auf den weiteren Plätzen der deutschen Wikipedia-Charts folgen laut der Wikipedia-Statistik-Website WikiRoll Begriffe wie Deutschland, Fronleichnam, Kindertag und der Nekrolog 2011. Wegen aktueller Ereignisse waren der verstorbene "Jackass"-Darsteller Ryan Dunn, die geschlossene Website Kino.to und "Enterohämorrhagische Escherichia coli", kurz EHEC, sehr populär. Auch die Frauen-Fußball-WM 2011 hat es in die Top Ten des Monats geschafft, sie könnte im Juli noch weiter vorne landen.

Ebenfalls unter den 25 populärsten Artikeln befinden sich der über NBA-Sieger Dirk Nowitzki, skurrile Seiten wie die über die Sackgasse oder das Knieleiden Morbus Osgood-Schlatter, sowie einige über ProSieben-Fernsehserien: "How I Met Your Mother" landete so auf Platz 12, "The Big Bang Theory" auf Rang 17, "Scrubs – Die Anfänger" auf 19 und "Two and a Half Men" auf 21.

Zusätzlich zu den deutschen Top-25-Artikeln präsentieren wir noch die jeweiligen Top 3 aus den sechs anderen besonders erfolgreichen Wikipedia-Ausgaben. Hier erreichte Les Paul in der englischsprachigen, der portugiesischen, der französischen und der russischen Version Platz 2, in der spanischen sogar den Sieg. Gewinner der englischen Wikipedia ist hingegen der oben erwähnte Ryan Dunn – mehr als 6.923 Zugriffe pro Stunde erreichte die Seite im Juni.

In Japan gewann unterdessen die Musikgruppe AKB48 vor der Animeserie JIN-etc. und der verstorbenen Synchronisationssprecherin Tomoko Kawamaki. In der portugiesischen Wikipedia war das "Festa junina" die meistbesuchte Seite, in der französischen überraschenderweise der Fußballstar Lionel Messi und in Russland der Facebook-Klon VKontakte. Lustigerweise auf Rang 3 in Russland: der Schluckauf.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige