Haderthauer: Berichte über Frauen-WM frauenfeindlich

Bayerns Frauenministerin Christine Haderthauer hat die Berichterstattung über die deutschen Fußballfrauen als vielfach frauenfeindlich kritisiert. „Die Frauen-WM hätte die Chance geboten, Frauen jenseits der klassischen Rollenbilder zu zeigen“, sagte sie dem Focus. Allerdings würden die Medien die Fußballerinnen jedoch wieder auf „High-Heels, Lipgloss und Handtaschen" reduzieren.

Anzeige

Sie würden inszeniert als Barbiepuppenschablonen à la Heidi Klums Topmodels anstatt sie als Vorbilder zu transportieren. „Vertane Chance, warum haben hierzulande so viele ein Problem damit, wenn Frauen ‚wie die Kerle’, also kraftvoll, energisch und kämpferisch auftreten?“, so die Minsterin.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige