Neues Outfit für Spiegel TV Magazin

Erste Spiegel TV Magazin-Sendung aus dem virtuellen Studio im Neubau der Spiegel-Guppe in der Hamburger Hafencity: An diesem Sonntag beginnt für das Spiegel TV Magazin endgültig das digitale Zeitalter. Die 1118. Sendung des seit 1988 bei RTL ausgestrahlten Polit-Magazins wird erstmals in dem virtuellen TV-Studio im Erdgeschoß des Neubaus in Elbnähe produziert. Das Magazin sendet zur Premiere eine Sondersendung zum Thema "Ermittlungsakte Love Parade - Chronik einer Katastrophe".

Anzeige

Moderatorin Maria Gresz wird die Zuschauer zukünftig sonntags aus einer völlig neuen modernen Sendungsdekoration begrüßen. Im Studio selbst bietet sich dagegen ein ganz anderes Bild: Maria Gresz moderiert vor einem grünen Hintergrund, der sogenannten Greenbox. Erst am Computer wird dann die virtuelle Studioeinrichtung hinzugerechnet. Erstmals ist das neue Design jetzt am 3. Juli um 22:05 Uhr auf RTL zu betrachten.
Aus Anlass der aktuellen Berichterstattung von Spiegel TV zum Jahrestag der Loveparade-Katastrophe hier der Link ins MEEDIA-Archiv zur Fernsehkritik vom Juli 2010, als das "SPTV Magazin" mit seinem Report vom Unglücksgeschehen ein atmosphärisch dichtes Fernsehstück lieferte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige