„My Name is“ und „Klick-Stars“ bleiben Hits

Mit dem Doppelgänger-Casting "My Name is" und der Clipshow "Klick-Stars" hat RTL II offenbar zwei echte Quotenerfolge gefunden. Mit erstaunlicher Konstanz springen die beiden Sendungen seit drei Folgen weit über die Sendernormalwerte. Diesmal erreichte "My Name is" 8,4%, Hella von Sinnens "Klick-Stars" sogar 9,2%. Der Tagessieg ging mit wenig sensationellen Zahlen aber an RTLs "Helena Fürst - Die Anwältin der Armen", im Gesamtpublikum gewann der erste Frauen-WM-Auftritt der Brasilianerinnen.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

RTL II wird sich angesichts der tollen Quoten ärgern, dass man "My Name is" nur auf vier Folgen angelegt hat. Nach dem Finale in der kommenden Woche müssen dann andere Shows zeigen, ob man den Mittwoch als Show-Abend etablieren kann. Derzeit gelingt das zumindest sehr gut. "My Name is" sahen 0,94 Mio., die "Klick-Stars" zu später Stunde noch 0,71 Mio. RTL bleibt mit "Helena Fürst" und "Einspruch" unterdessen trotz des Tagessieges klar unter dem Soll: 16,6% und 14,9% sind für den Marktführer aus Köln eine Enttäuschung. Auch "stern TV" reihte sich mit 15,9% ein.Vergleichsweise zufriedener wird ProSieben sein, zumindest mit "Grey’s Anatomy" und "Private Practice", die mit 13,9% (1,54 Mio.) und 12,7% (1,50 Mio.) klar über den ProSieben-12-Monats-Durchschnitt (11,3%) sprangen. "Cougar Town" gelang das danach erneut nicht: 0,99 Mio. reichten um 22.15 Uhr nur für 9,9%, 0,75 Mio. um 22.45 Uhr nur für 8,7%.

Auch Sat.1 schaffte einen solchen Sprung, erzielte mit dem mittlerweile 20 Jahre alten "Robin Hood – König der Diebe" gute Werte von 1,45 Mio. und 13,2%. Um 23 Uhr stürzte die Reportagereihe "24 Stunden" aber auf unschöne 9,5%. In der zweiten Privat-TV-Liga überholte Vox mit seinen Erfolgsserien RTL II noch: Nachdem "Law & Order: Special Victims Unit" um 20.15 Uhr mit 0,95 Mio. und 8,6% ordentlich startete, kletterten "Lie to me" (1,24 Mio. / 10,5%) und "Criminal Intent" (1,21 Mio. / 13,1%) so richtig nach oben. Nicht mithalten konnte da zunächst kabel eins: ""Die Tiefseetaucher" blieben mit 0,61 Mio. und 5,5% im Mittelmaß hängen. Weitaus besser erging es dann um 22.30 Uhr aber "Godzilla" – mit 0,57 Mio. und grandiosen 10,0%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war erneut die Fußball-WM der Frauen der große Quotenhit. Immerhin 1,37 Mio. sahen das 1:0 der Brasilianerinnen gegen Australien ab 18.15 Uhr im ZDF – äußerst gute 17,9%. Das andere Spiel zwischen Norwegen und Äquatorialguinea kam um 15 Uhr bereits auf 0,64 Mio. und 15,5%. Auch um 20.15 Uhr ging es im ZDF stark weiter: "Rette die Million!" sahen diesmal 0,93 Mio. 14- bis 49-Jährige (8,2%), das "heute-journal" 1,01 Mio. (8,8%). Nicht mithalten konnte da Das Erste: "Ein guter Sommer" enttäuschte mit nur 0,55 Mio. jungen Zuschauern und 4,9%, "Hart aber fair" stürzte auf indiskutable Werte von 0,28 Mio. und 2,9%. Einzig die 20-Uhr-"Tagesschau" überzeugte mit 0,87 Mio. und 9,1%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann die Frauen-Fußball-WM sogar den Tag: Das Spiel zwischen Brasilien und Australien kam um 18.15 Uhr im ZDF auf 5,40 Mio. Zuschauer und grandiose 25,3% – Zahlen, an die selbst in der Prime Time niemand mehr heran kam. Am besten lief es auch um 20.15 Uhr für das ZDF: "Rette die Million!" schalteten 4,91 Mio. Leute ein – 16,9%. Für einen Dreifach-Sieg der Mainzer sorgte das "heute-journal", das 4,35 Mio. (15,9%) auf Platz 3 hievten. Dahinter folgt mit der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,24 Mio. / 16,1%) der erste Konkurrent, um 20.15 Uhr enttäuschte der sehenswerte ARD-Film "Ein guter Sommer" hingegen auch hier: mit nur 2,72 Mio. Sehern und miesen 9,4%.

Damit musste sich die ARD um 20.15 Uhr auch RTL und Sat.1 geschlagen geben. Bei RTL lockte "Helena Fürst – Die Anwältin der Armen" 3,56 Mio. Leute (12,5%) an, Sat.1-Klassiker "Robin Hood – König der Diebe" sprang auf gute Werte von 2,88 Mo. und 10,7%. Die zweite Privat-TV-Liga wird von der Vox-Serie "Lie to me" angeführt, die 2,32 Mio. Krimifans (8,1%) einschalteten. RTL IIs "My Name is" sahen immerhin 1,38 Mio. (5,0%), kabel eins kam mit "Die Tiefseetaucher" auf 0,94 Mio. Zuschauer und 3,4%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige