„Comedy Street“ foppt Sat.1-Frühtalkerin

Da kam Moderatorin Karen Heinrichs ganz schön ins Schwitzen: Die Frontfrau des live übertragenen "Sat.1 Frühstücksfernsehens" wollte einen Migrationsbeauftragten aus Berlin Wedding interviewen. Doch dazu kam es nicht, weil dieser einen äußerst verwirrten Eindruck machte und kurzerhand aus dem Studio floh. "Ist es schon zehn nach acht? Ich muss jetzt die 6b unterrichten!" Dass es sich bei dem angeblichen Lehrer um den Comedian Simon Gosejohann handelte, ahnte die Moderatorin nicht.

Anzeige

Als Migrationsbeauftragter Torsten Schröder gab sich Gosejohann aus. Daher auch die erste Frage von Karen Heinrichs, was er an der Schule in Berlin denn genau mache. "Ich vermittle. Ich spreche. Und ich erreiche so die jungen Menschen. Ich kann… aber auch… meiner Leidenschaft, historische Nutzfahrzeuge, gleichermaßen frönen." Nach einem perplexen Blick der Moderatorin erklärt Gosejohann: "Oh, Entschuldigung. Ich war gerade bei der Freiwilligen Feuerwehr."

             Simon Gosejohann als wirrer Lehrer

So richtig unangenehm wird die Situation für die Moderatorin, als sie den "Migrationsbeauftragten" nach den Problemen an der Schule befragt. Anstatt darauf einzugehen, steht Gosejohann auf und will sich "erst mal einen Tee" machen. Dummerweise kommt keiner der beiden mit der Kaffeemaschine im Fernsehstudio zurecht. "Das ist dieser neumodische Scheiß! Damit kenn‘ ich mich nicht aus", flucht der Comedian.
In der ersten Werbepause der Live-Sendung klärt Gosejohann seine Moderationskollegin auf. Die ist zwar wenig erbaut darüber, hat ihr Lachen aber trotzdem nicht verloren.
Den Ausschnitt aus der Sendung gibt es auf der Webseite von "Comedy Street XXL". Der Beitrag war live am 15. September 2010 auf Sat.1 zu sehen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige