Blatt-Verkauf: G+J topft Flora Garten um

Portfolio-Bereinigung: Gruner + Jahr verkauft sein Monatsmagazin Flora Garten zum 1. August 2011 an den Deutschen Bauernverlag (DBV). Der in Berlin ansässige Verlag plant offenbar, das Ratgebermagazin rund um Pflanzen und Gärtnern mit dem eigenen Titel GartenZeitung zur neuen Zeitschrift GartenFlora zusammenzuführen. Um Flora Garten gab es seit langem Spekulationen, bei sinkender Auflage war das Magazin am Ende für die G+J-Ansprüche wohl ein zu zartes Pflänzchen.

Anzeige

Der Verkauf steht, wie in solchen Fällen üblich, noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Flora Garten gehört zu den großen Garten-Zeitschriften Deutschlands und berät seit 25 Jahren die Pflanzenliebhaber beim Pflegen und Gestalten ihrer Gärten.
"Ich bedanke mich von Herzen bei der Chefredaktion, der Redaktion sowie dem gesamten Team von Flora Garten für die engagierte und erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre in einem so hart umkämpften Markt. Unsere heutige Position im Garten-Segment eröffnet uns jedoch keine aussichtsreiche strategische Perspektive, so dass wir entschieden haben, uns mit G+J aus diesem Segment zurückzuziehen", so Julia Jäkel, Verlagsgeschäftsführerin G+J Exclusive & Living.
Die Zusammenlegung der Zeitschriften dürfte nicht ohne Personalabbau erfolgen: Von sieben Mitarbeiter betroffenen Mitarbeitern, heißt es am Baumwall, werde allerdings "ein großer Teil ein Angebot seitens des DBV erhalten". Zum Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.
Zum deutschen Bauernverlag gehören neben der GartenZeitung auch die Publikation BauernZeitung sowie zahlreiche Fachzeitschriften für Hunde- und
Kleintierhalter.
Flora Garten hat seit Jahren mit einem massiven Auflagenrückgang zu kämpfen. Im Gesamtverkauf erreichte das Magazin im ersten Quartal 2011 115.968 Exemplare. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus von sechs Prozent. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre beträgt der Verlust sogar 38 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige