„Mietpreller“ unterliegen „letztem Bullen“

Kleines Durchatmen bei RTL: Vera Int-Veens neue 20.15-Uhr-Sendung "Mietprellern auf der Spur" ist nicht so schlecht angelaufen wie einige Neustarts der vergangenen Wochen. Aber: Gegen das Staffel-Finale der Sat.1-Hitserie "Der letzte Bulle" verlor die Doku-Soap trotzdem. 2,16 Mio. (18,2%) sahen die RTL-Reihe, 2,28 Mio. die Sat.1-Serie, Die grandiosen 19,2% sind gleichzeitig ein neuer Marktanteilsrekord für "Der letzte Bulle". Am kabel-eins-Vorabend starteten unterdessen "Die Promi-Handwerker" gut.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Für den Tagessieg reichten die 2,28 Mio. jungen "Der letzte Bulle"-Zuschauer nicht. Den holte sich die RTL-Reihe "Vermisst", die um 21.15 Uhr gute Werte von 2,51 Mio. und 19,7% erreichte. "Extra – Das RTL-Magazin" kam um 22.15 Uhr mit 1,70 Mio. noch auf 18,8%, zusammen mit den 18,2% für "Mietprellern auf der Spur" ist das zumindest ein ordentliches Ergebnis für RTL. Vergleichsweise zufriedener wird allerdings Sat.1 sein: "Der letzte Bulle" stellte mit 19,2% einen neuen Rekord auf, "Danni Lowinski" erreichte danach mit 17,6% ebenfalls eine neue Bestleistung. Die Infoschiene stürzte ab 22.15 Uhr zwar dennoch wieder deutlich unter die Sender-Normalwerte, doch "Eins gegen Eins" holte mit Sascha Lobo und dem Thema Internet-Mobbing immerhin 7,0% und damit mehr als zuletzt.

Nicht zufrieden kann unterdessen ProSieben mit seiner Prime Time sein: "Primeval" blieb mit 1,08 Mio. bei miesen 9,0% hängen, "Eureka" danach mit 1,16 Mio. bei ähnlichen 9,2% und um 22.15 Uhr mit 0,81 Mio. sogar bei nur 8,6%. ProSieben hätte damit beinahe auch gegen das ZDF verloren, wo die Wiederholung des Films "Das Geheimnis im Wald" mit 1,02 Mio. gute 8,3% einfuhr. Das "heute-journal" erzielte im Anschluss mit 1,03 Mio. 8,2%. Im Ersten sahen 1,00 Mio. (9,9%) die 20-Uhr-"Tagesschau", Erlebnis Erde" fiel um 20.15 Uhr mit 0,69 Mio. auf unbefriedigende 5,9% und die neue Doku-Reihe "Wir Reiseweltmeister – Deutschland macht Urlaub" kam um 12 Uhr mit 0,61 Mio. sogar nur auf 4,8%.

In der zweiten Privat-TV-Liga lief wie erwähnt die neue kabel-eins-Vorabend-Reihe "Die Promi-Handwerker" an – und das relativ erfolgreich. 0,51 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten um 18.45 Uhr für gute 7,3%. Prime-Time-Film "Layer Cake" erzielte um 20.15 Uhr mit 0,79 Mio. 6,5%, "Tango & Cash" kam um 22.25 Uhr mit 0,65 Mio. auf sehr starke 9,2%. Nicht so erfolgreich wie zuletzt war der RTL-II-Montag: "Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen" und "Big Brother – Die Entscheidung" landeten mit 6,7% und 7,9% zwar über dem Soll, doch vor Pfingsten gab es regelmäßig weitaus bessere Marktanteile. Vox punktete diesmal vor allem mit "Life" um 22.10 Uhr: 1,10 Mio. bescherten der Serie 11,2%. "CSI: NY" kam um 20.15 Uhr auf 8,4%, "Criminal Intent" um 21.10 Uhr auf 8,8%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Auch der Gesamtsieger heißt "Vermisst". Die RTL-Reihe sahen 5,68 Mio. Leute (18,4%), niemand kam an diese starke Zahl heran. "Mietprellern auf der Spur" startete auch hier ordentlich, aber nicht über-stark: 4,39 Mio. reichten für 14,3% und Platz 2. Zwischen die beiden RTL-Formate schoben sich noch der ZDF-Krimi "Das Geheimnis im Wald" (5,02 Mio. / 16,1%) und die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,49 Mio. / 16,3%). Ab 20.15 Uhr lief es aber mies für die ARD: "Erlebnis Erde" blieb mit 3,02 Mio. bei 9,9% hängen, "Wir Reiseweltmeister – Deutschland macht Urlaub" mit 2,83 Mio. bei nur 8,9%.

Damit verlor die ARD auch im Gesamtpublikum gegen Sat.1: Dort erreichten "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" mit ihren Staffel-Finals starke Zahlen von 4,23 Mio. und 13,7% bzw. 3,61 Mio. und 11,7%. Das Feld der restlichen Sender wird von der Vox-Serie "Criminal Intent" angeführt: 2,24 Mio. bescherten ihr 7,2%. ProSiebens "Primeval" kam hingegen nur auf 1,55 Mio. Seher, kabel-eins-Film "Layer Cake" auf 1,29 Mio. und RTL IIs "Big Brother – Die Entscheidung" auf 1,23 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige